meine abgeschmirgelte Cafe Mühle

Re: mein rostiges altes Kehrblech

Beitragvon Banksy » Dienstag 19. April 2011, 00:01

Habe auch grade nen Riesling genossen und frage mich, ob man mit so nem Schippentuning
eine bessere Kehre hinbekommt???
<<recursive>> Wenn man sich zu alt für eine Sache dünkt, sollte man sie erst recht probieren (P.Picasso)
Benutzeravatar
Banksy
Schrauberlehrling
 
Beiträge: 487
Bilder: 8
Registriert: Mittwoch 12. Januar 2011, 00:39
Wohnort: Mannheim
Marke: Suzuki
Model: GS500e
Baujahr: 1989
Farbe: Novelty Black
Kilometerstand: 68159
Postleitzahl: 68159
Land: Deutschland

Re: mein rostiges altes Kehrblech

Beitragvon rocky » Donnerstag 21. April 2011, 13:10

im Moment ist wahrlich gutes Wetter zum Weißwein trinken ;)




sodele

Schipp(en) Tunning Teil 2




alt

100_2813.JPG




neu

100_2814.JPG



neben der verbesserten Aerodynamik , fällt sofort auf , dass die neue Schippe mit ihrem reinweißen Hintergrund gut mit den gleichfarbigen Tachoscheiben harmoniert


..das Alte hat das Fräulein vom Amt mit Handschuhen anfassen müssen um nicht den Rest des Tages am Handwaschbecken zu verbringen

die Entsorgung war trotzdem kostenlos

und das Umstempeln mit 4,10€ bezahlbar



so arg viele Umtauscher gibts laut Ihrer Auskunft übrigens noch nicht
( andererseits war mein direkter Vorgänger am Schalter mit dem gleichen Begehren vorstellig geworden )
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
_______________________________________________________ ... 690ccm reichen vollkommen :unschuld:
Benutzeravatar
rocky
Mr.Topinambur
 
Beiträge: 2888
Bilder: 14
Registriert: Sonntag 17. August 2008, 22:04
Wohnort: Baden
Marke: Klapperkiste
Model: Herzog
Baujahr: 2012
Hubraum: 690
PS / KW: 73,4 (Prüfstand)
Bereifung vorne: Roadsmart 3
Bereifung hinten: ändert sich andauernd (leider)
Farbe: weiß/schwarz/orange
Kilometerstand: 29000
Postleitzahl: 76532
Land: Deutschland
Umbaustory: umbauen ? ich bin froh wenn ich die originalen Schrauben alle halbwegs zusammen halten kann

Re: mein rostiges altes Kehrblech

Beitragvon Muh-kuh-chickie » Donnerstag 21. April 2011, 14:20

Eine sehr schöne Heckansicht! :)
if you don`t live for something,you die for nothing

Ich schubse gerne Zäune um...

Dank Ed Hardy erkenn ich Vollidioten jetzt sofort!!!

E10 tanke ich nicht!!

69
Benutzeravatar
Muh-kuh-chickie
Crazy Frog
 
Beiträge: 4168
Bilder: 16
Registriert: Samstag 29. September 2007, 15:21
Wohnort: Berlin
Marke: Suzuki,Suzuki
Model: 3xGs 500,Yamaha YFM660
Baujahr: 1996
Hubraum: 3x487,1x660
PS / KW: 3x46PS
Bereifung vorne: PiPo 110/70-17
Bereifung hinten: PiPo 160/60-17
Farbe: bunt,Lucky,Rost,Grau
Kilometerstand: 30600
Postleitzahl: 12
Land: Deutschland
Umbaustory: viewtopic.php?f=30&t=1458

Re: mein rostiges altes Kehrblech

Beitragvon ZRX-Man » Freitag 22. April 2011, 10:59

Ich hätte ja das alte, originale (antike?) Nicht-Euro-Kennzeichen nicht für viel Geld aus der Hand gegeben!!!!!! :shock: :shock: :shock:
Wenn es was für alle ist, ist es nichts für mich!
Aber mit dem richtigen Spielzeug ist es nie zu spät für eine glückliche Kindheit!!!

Greetz,
der Horst
Benutzeravatar
ZRX-Man
Tabaluga
 
Beiträge: 4785
Bilder: 11
Registriert: Dienstag 14. August 2007, 13:33
Wohnort: Frauenvils bei Taufkirchen/Vils
Marke: Kawasaki
Model: ZRX 1100/KLV 1000/2xZZR 1100/Z 650
Baujahr: 1999
Hubraum: 1100/1000/1100/750
PS / KW: 106/98/150/78
Bereifung vorne: divers....
Bereifung hinten: divers...
Farbe: grün/orange/???/rot/schwarz
Kilometerstand: 97600
Postleitzahl: 84416
Land: Deutschland
Umbaustory: Was lange währt... http://www.bikers-corner.net/viewtopic.php?f=30&t=4075

Re: mein rostiges altes Kehrblech

Beitragvon rocky » Freitag 22. April 2011, 11:28

Ich hab ehrlich gesagt auch lange hin und her überlegt

das neue Schild lag erst mal 10 Tage ungestempelt in der Werkstatt und ich hatte mich schon damit abgefunden , dass es wohl ein Fehlkauf war

aber nachdem ich letzte Woche in Italien war , wo man nur Kennzeichen im für uns neuen Format sieht , erschien mir nach der Rückkehr das Alte plötzlich wieder viel zu groß - vor allem diese riesigen Buchstaben :shock:
_______________________________________________________ ... 690ccm reichen vollkommen :unschuld:
Benutzeravatar
rocky
Mr.Topinambur
 
Beiträge: 2888
Bilder: 14
Registriert: Sonntag 17. August 2008, 22:04
Wohnort: Baden
Marke: Klapperkiste
Model: Herzog
Baujahr: 2012
Hubraum: 690
PS / KW: 73,4 (Prüfstand)
Bereifung vorne: Roadsmart 3
Bereifung hinten: ändert sich andauernd (leider)
Farbe: weiß/schwarz/orange
Kilometerstand: 29000
Postleitzahl: 76532
Land: Deutschland
Umbaustory: umbauen ? ich bin froh wenn ich die originalen Schrauben alle halbwegs zusammen halten kann

Re: mein rostiges altes Kehrblech

Beitragvon Krambambulli » Samstag 23. April 2011, 08:25

rocky hat geschrieben:Ich hab ehrlich gesagt auch lange hin und her überlegt

das neue Schild lag erst mal 10 Tage ungestempelt in der Werkstatt und ich hatte mich schon damit abgefunden , dass es wohl ein Fehlkauf war

aber nachdem ich letzte Woche in Italien war , wo man nur Kennzeichen im für uns neuen Format sieht , erschien mir nach der Rückkehr das Alte plötzlich wieder viel zu groß - vor allem diese riesigen Buchstaben :shock:

Ich glaub dem host gings weniger um das tauschen am mopped sondern mehr ums wegwerfen :kratz:
Bild
https://www.drive-now.com/php/metropoli ... ifyxxbfewt Carsharing in Berlin,München und Düsseldorf.
Über diesen Link anmelden und 30min geschenkt bekommen.
Benutzeravatar
Krambambulli
Spam-Bot
 
Beiträge: 2551
Registriert: Montag 13. August 2007, 10:45
Marke: Piaggio
Model: TPH125/gsx-R 750
Baujahr: 1997
Hubraum: 124ccm/749ccm
PS / KW: 9/109KW
Bereifung vorne: 120/120
Bereifung hinten: 120/180
Farbe: Blau/-Weiß
Kilometerstand: 21000
Postleitzahl: 81375
Land: Deutschland

Re: mein rostiges altes Kehrblech

Beitragvon ZRX-Man » Samstag 23. April 2011, 21:41

Beides... :cry:
Weil: Mir gefallen die Dinger immer noch nicht.... :kotz:
Wenn es was für alle ist, ist es nichts für mich!
Aber mit dem richtigen Spielzeug ist es nie zu spät für eine glückliche Kindheit!!!

Greetz,
der Horst
Benutzeravatar
ZRX-Man
Tabaluga
 
Beiträge: 4785
Bilder: 11
Registriert: Dienstag 14. August 2007, 13:33
Wohnort: Frauenvils bei Taufkirchen/Vils
Marke: Kawasaki
Model: ZRX 1100/KLV 1000/2xZZR 1100/Z 650
Baujahr: 1999
Hubraum: 1100/1000/1100/750
PS / KW: 106/98/150/78
Bereifung vorne: divers....
Bereifung hinten: divers...
Farbe: grün/orange/???/rot/schwarz
Kilometerstand: 97600
Postleitzahl: 84416
Land: Deutschland
Umbaustory: Was lange währt... http://www.bikers-corner.net/viewtopic.php?f=30&t=4075

Re: mein rostiges altes Kehrblech

Beitragvon derAlte » Sonntag 24. April 2011, 22:28

Fällt mir zwar schwer, aber ich muss dir Recht geben. Habe heute wieder einige Kennzeichen gesehen, die nur sch**** aussehen. Wenn jemand 'nen Kuchenblech Marke ABC-DE987 hat, kann ich das ja verstehen, aber bei meinem Kennzeichen DO-AB1 wäre das Quatsch. Ich werde mir definitiv kein neues Nummernschild holen.
derAlte
 

Re: mein rostiges altes Kehrblech

Beitragvon ZRX-Man » Montag 25. April 2011, 10:55

Vor allem, weil ab sofort in den meisten Zulassungsbezirken Kennzeichen wie XXX-X9 nicht mehr den Motorrädern zugeteilt werden, gibt nur noch mindestens 2 Buchstaben-2 Ziffern..... :crazy:
Wenn es was für alle ist, ist es nichts für mich!
Aber mit dem richtigen Spielzeug ist es nie zu spät für eine glückliche Kindheit!!!

Greetz,
der Horst
Benutzeravatar
ZRX-Man
Tabaluga
 
Beiträge: 4785
Bilder: 11
Registriert: Dienstag 14. August 2007, 13:33
Wohnort: Frauenvils bei Taufkirchen/Vils
Marke: Kawasaki
Model: ZRX 1100/KLV 1000/2xZZR 1100/Z 650
Baujahr: 1999
Hubraum: 1100/1000/1100/750
PS / KW: 106/98/150/78
Bereifung vorne: divers....
Bereifung hinten: divers...
Farbe: grün/orange/???/rot/schwarz
Kilometerstand: 97600
Postleitzahl: 84416
Land: Deutschland
Umbaustory: Was lange währt... http://www.bikers-corner.net/viewtopic.php?f=30&t=4075

Re: mein rostiges altes Kehrblech

Beitragvon rocky » Montag 25. April 2011, 19:12

wenn ich den Gesetzestext richtig verstanden habe , kann man sich weiterhin Kuchenbleche in Blindenschrift anfertigen lassen und ganz legal ans Mopped schrauben .

allerdings ist die Verpflichtung der Zulassungsstellen kurze Nummern/Zahlen Kombinationen nur für Moppeds oder Sondergrößen zu reservieren weggefallen .

angeblich war ja auch der Haupt-Beweggrund die Schriftgröße überhaupt zu reformieren , dass noch freie kurze Kombinationen langsam Mangelware wurden



Ich für meinen Teil bin mit der neuen Tafel zufrieden

wer natürlich eh schon ein niedlich kleines Schildchen besaß , wird wohl kaum die Notwendigkeit sehen auszutauschen


vllt gibts ja auch bald eine praktikable Wechselkennzeichen Regelung , dann kann man sein Lieblings-Nummernschild auf allen seinen Mopeds spazieren fahren :ka:
_______________________________________________________ ... 690ccm reichen vollkommen :unschuld:
Benutzeravatar
rocky
Mr.Topinambur
 
Beiträge: 2888
Bilder: 14
Registriert: Sonntag 17. August 2008, 22:04
Wohnort: Baden
Marke: Klapperkiste
Model: Herzog
Baujahr: 2012
Hubraum: 690
PS / KW: 73,4 (Prüfstand)
Bereifung vorne: Roadsmart 3
Bereifung hinten: ändert sich andauernd (leider)
Farbe: weiß/schwarz/orange
Kilometerstand: 29000
Postleitzahl: 76532
Land: Deutschland
Umbaustory: umbauen ? ich bin froh wenn ich die originalen Schrauben alle halbwegs zusammen halten kann

Re: mein rostiges altes Kehrblech

Beitragvon rocky » Donnerstag 28. April 2011, 11:43

war heute mal auf dem Dynojet Prüfstand um zu ermitteln ob meine "nach Gehör" Abstimmungsarbeit zu einem halbwegs brauchbaren Resultat geführt hat

der Verlauf der Leistungsentfaltung ist im großen und ganzen recht gleichmäßig

der Maximal-Wert liegt mit knapp 44ps am Hinterrad im zu erwartenden Bereich

Leistungsmessung GS500.jpg


Denk mal das kann ich so lassen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
_______________________________________________________ ... 690ccm reichen vollkommen :unschuld:
Benutzeravatar
rocky
Mr.Topinambur
 
Beiträge: 2888
Bilder: 14
Registriert: Sonntag 17. August 2008, 22:04
Wohnort: Baden
Marke: Klapperkiste
Model: Herzog
Baujahr: 2012
Hubraum: 690
PS / KW: 73,4 (Prüfstand)
Bereifung vorne: Roadsmart 3
Bereifung hinten: ändert sich andauernd (leider)
Farbe: weiß/schwarz/orange
Kilometerstand: 29000
Postleitzahl: 76532
Land: Deutschland
Umbaustory: umbauen ? ich bin froh wenn ich die originalen Schrauben alle halbwegs zusammen halten kann

Re: mein rostiges altes Kehrblech

Beitragvon Ska » Donnerstag 28. April 2011, 13:59

rocky hat geschrieben:der Maximal-Wert liegt mit knapp 44ps am Hinterrad im zu erwartenden Bereich



Das ist aber wirklich noch sehr redlich, für das Alter der Maschine. :shock:
Hat ja kaum PS-Verlust bei der Kilometerleistung gemacht.
"Liebe deinen nächsten wie dich selbst"- Kurt Cobain
Benutzeravatar
Ska
Zündkerzenspezi
 
Beiträge: 2247
Registriert: Sonntag 26. August 2007, 03:31
Wohnort: Berlin
Marke: Suzuki
Model: SV 650
Baujahr: 2002
Hubraum: 645
PS / KW: 72/53
Bereifung vorne: Michelin Pilot Road2
Bereifung hinten: Michelin Pilot Road2
Farbe: Blau
Kilometerstand: 32900
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: mein rostiges altes Kehrblech

Beitragvon kasapv » Donnerstag 28. April 2011, 14:09

Gute Pflege eben. Ausserdem ist die doch getunt. Das neue Heck macht bestimmt was aus. :undweg:
Nur weil Du atmest, heisst es nicht, dass Du lebst
Benutzeravatar
kasapv
capo dei puffi
 
Beiträge: 4319
Bilder: 30
Registriert: Montag 19. November 2007, 18:49
Wohnort: Puerto Vallarta, Mexiko
Marke: BMW
Model: R1200GS
Baujahr: 2005
Hubraum: 1170
PS / KW: 98/ 72
Bereifung vorne: 110/80ZR19
Bereifung hinten: 150/ 70 ZR 17
Farbe: gelb
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 0

Re: mein rostiges altes Kehrblech

Beitragvon derAlte » Donnerstag 28. April 2011, 14:16

rocky hat geschrieben:war heute mal auf dem Dynojet Prüfstand um zu ermitteln ob meine "nach Gehör" Abstimmungsarbeit zu einem halbwegs brauchbaren Resultat geführt hat

der Verlauf der Leistungsentfaltung ist im großen und ganzen recht gleichmäßig

der Maximal-Wert liegt mit knapp 44ps am Hinterrad im zu erwartenden Bereich

Leistungsmessung GS500.jpg


Denk mal das kann ich so lassen

Was hattest du getankt? Topi?
derAlte
 

Re: mein rostiges altes Kehrblech

Beitragvon oolo » Donnerstag 28. April 2011, 18:31

Aber woher weiss man was sie vorher hatte ;)
„Wir müssen aufpassen, daß wir aus Geschwindigkeit nicht Hektik machen.“
Benutzeravatar
oolo
macht alles gut
 
Beiträge: 15194
Registriert: Montag 6. August 2007, 18:43
Wohnort: Grüne Hauptstadt Europas
Marke: B M W
Model: R 1200 GS TÜ
Baujahr: 2012
Hubraum: 1200
PS / KW: 110
Bereifung vorne: Rund und schwarz
Bereifung hinten: Rund und schwarz
Farbe: Triple black plus black extra
Kilometerstand: 18500
Postleitzahl: 45355
Land: Deutschland

Re: mein rostiges altes Kehrblech

Beitragvon mercilessreaper » Donnerstag 28. April 2011, 21:11

vielleicht noch ein loch in die sitzbank bohren um während der fahrt ein kleines "lüftchen" durch die airbox zu jagen oder gibt das probleme mit verwirbelungen :undweg:
aber das mit dem prüfstandslauf schwirrt mir jetzt im kopf :D
Wenns nach Öl riecht, verbrannter Sprit in der Luft liegt und die Finger schwarz verschmiert sind dann... ja dann nenn ich es Liebe...
Benutzeravatar
mercilessreaper
Raffineriebetreiber
 
Beiträge: 786
Bilder: 71
Registriert: Donnerstag 29. Oktober 2009, 11:24
Wohnort: Mannheim
Marke: BMW / Ducati
Model: F650GS / 900SSie
Baujahr: 2000
Hubraum: 652 / 904
PS / KW: 48 / 79
Bereifung vorne: 100 90 19 / 120 70 17
Bereifung hinten: 130 80 17/ 180 55 17
Farbe: gelb / rot
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 68169
Land: Deutschland
Umbaustory: viewtopic.php?f=30&t=4194

Re: mein rostiges altes Kehrblech

Beitragvon derAlte » Donnerstag 28. April 2011, 21:18

mercilessreaper hat geschrieben:... ein kleines "lüftchen" durch die airbox zu jagen ...

Das gibt 'ne Rückzündung und dann brennt der Ar***.
derAlte
 

Re: mein rostiges altes Kehrblech

Beitragvon mercilessreaper » Donnerstag 28. April 2011, 22:13

eigentlich wollte ich jetzt ein bild von einem pavianhintern reinstellen, aber die die ich gefunden hab fand ich dann doch etwas naja nennen wir es unangebracht :shock:
Wenns nach Öl riecht, verbrannter Sprit in der Luft liegt und die Finger schwarz verschmiert sind dann... ja dann nenn ich es Liebe...
Benutzeravatar
mercilessreaper
Raffineriebetreiber
 
Beiträge: 786
Bilder: 71
Registriert: Donnerstag 29. Oktober 2009, 11:24
Wohnort: Mannheim
Marke: BMW / Ducati
Model: F650GS / 900SSie
Baujahr: 2000
Hubraum: 652 / 904
PS / KW: 48 / 79
Bereifung vorne: 100 90 19 / 120 70 17
Bereifung hinten: 130 80 17/ 180 55 17
Farbe: gelb / rot
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 68169
Land: Deutschland
Umbaustory: viewtopic.php?f=30&t=4194

Re: mein rostiges altes Kehrblech

Beitragvon rocky » Donnerstag 28. April 2011, 22:28

oolo hat geschrieben:Aber woher weiss man was sie vorher hatte ;)


wie ?

ganz am Anfang ?

als ich sie gekauft hab ?

nominell 27Ps - zumindest die ersten sieben Tage bis mein Händler die Teile zum entdrosseln da hatte




aber früher hab ich ja auch immer nur "Normal" getankt , jetzt mit dem neuen E10 Super läuft se natürlich aweng runder ;)
_______________________________________________________ ... 690ccm reichen vollkommen :unschuld:
Benutzeravatar
rocky
Mr.Topinambur
 
Beiträge: 2888
Bilder: 14
Registriert: Sonntag 17. August 2008, 22:04
Wohnort: Baden
Marke: Klapperkiste
Model: Herzog
Baujahr: 2012
Hubraum: 690
PS / KW: 73,4 (Prüfstand)
Bereifung vorne: Roadsmart 3
Bereifung hinten: ändert sich andauernd (leider)
Farbe: weiß/schwarz/orange
Kilometerstand: 29000
Postleitzahl: 76532
Land: Deutschland
Umbaustory: umbauen ? ich bin froh wenn ich die originalen Schrauben alle halbwegs zusammen halten kann

Re: mein rostiges altes Kehrblech

Beitragvon oolo » Freitag 29. April 2011, 06:07

rocky hat geschrieben:
nominell 27Ps - zumindest die ersten sieben Tage bis mein Händler die Teile zum entdrosseln da hatte




Laut Papiere oder gleicher Prüfstand?? ;)
„Wir müssen aufpassen, daß wir aus Geschwindigkeit nicht Hektik machen.“
Benutzeravatar
oolo
macht alles gut
 
Beiträge: 15194
Registriert: Montag 6. August 2007, 18:43
Wohnort: Grüne Hauptstadt Europas
Marke: B M W
Model: R 1200 GS TÜ
Baujahr: 2012
Hubraum: 1200
PS / KW: 110
Bereifung vorne: Rund und schwarz
Bereifung hinten: Rund und schwarz
Farbe: Triple black plus black extra
Kilometerstand: 18500
Postleitzahl: 45355
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Moppeds & Umbaustories

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron