Nr. 2 Klappasaki

Re: Nr. 2 Langstrecken Moped

Beitragvon Lumberjack » Mittwoch 12. Oktober 2011, 15:48

Multiman hat geschrieben:meine Freundin hat eh gemeint ich darf des Motorrad wenns fertig ist nur fahren wenn ichs vorher einmal komplett zerlege.



Wie geil ist das denn? Meine ist froh, wenn ichs Mopped so lasse wie es ist und nix dran mache oder inner Garage stehe und schraube :D
Stürzen, darin sind sich die Experten einig, gehört zum Motorradfahren wie das Erbrechen zum Alkoholgenuß. Wer nicht bricht, hat entweder enorme übung oder einfach nicht alles gegeben!
Benutzeravatar
Lumberjack
Selber-Öl-Wechsler
 
Beiträge: 105
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 11:21
Wohnort: Extertal
Marke: Suzuki
Model: Bandit 1200 Kult
Baujahr: 1997
Hubraum: 1200
PS / KW: 98/72
Bereifung vorne: 120/70-17
Bereifung hinten: 180/55-17
Farbe: RAL 9006 weißaluminium
Kilometerstand: 62000
Postleitzahl: 32699
Land: Deutschland
Umbaustory: http://www.bikers-corner.net/viewtopic. ... 215&hilit=

Re: Nr. 2 Langstrecken Moped

Beitragvon kasapv » Mittwoch 12. Oktober 2011, 16:00

manche zerlegen's direkt beim 1. Fahren. :twisted:
Nur weil Du atmest, heisst es nicht, dass Du lebst
Benutzeravatar
kasapv
capo dei puffi
 
Beiträge: 4319
Bilder: 30
Registriert: Montag 19. November 2007, 18:49
Wohnort: Puerto Vallarta, Mexiko
Marke: BMW
Model: R1200GS
Baujahr: 2005
Hubraum: 1170
PS / KW: 98/ 72
Bereifung vorne: 110/80ZR19
Bereifung hinten: 150/ 70 ZR 17
Farbe: gelb
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 0

Re: Nr. 2 Langstrecken Moped

Beitragvon Multiman » Mittwoch 12. Oktober 2011, 16:42

ist ja ein Unfallmoped, deswegen meint sie ich soll auf Nummer sicher gehen und des gute einmal komplett zerlegen, akribisch prüfen und wieder zusammen bauen ^^
GS 500 E KM-Stand Gekauft:39.393 Aktuelle: 57.000
GPX 600 R KM-Stand Gekauft:50.884 Aktuelle: 54.000
Benutzeravatar
Multiman
Porsche-Schreck
 
Beiträge: 549
Bilder: 4
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 20:57
Wohnort: Kronshagen / Mistelgau (bei Bayreuth)
Marke: Suzuki
Model: GS 500 EU
Baujahr: 1992
Kilometerstand: 39393
Postleitzahl: 24105
Land: Deutschland
Umbaustory: Nr. 2 Langstrecken Moped http://www.bikers-corner.net/viewtopic.php?f=30&t=6034

Re: Nr. 2 Langstrecken Moped

Beitragvon Lumberjack » Mittwoch 12. Oktober 2011, 17:14

Vlt solle ich mir auch Unfallmopeds kaufen :D

Aber dann bekomme ich nen Einlauf (der mich allerdings nicht die Bohne juckt) weil ich schon wieder was 2rädriges anbringe :aetsch:
Stürzen, darin sind sich die Experten einig, gehört zum Motorradfahren wie das Erbrechen zum Alkoholgenuß. Wer nicht bricht, hat entweder enorme übung oder einfach nicht alles gegeben!
Benutzeravatar
Lumberjack
Selber-Öl-Wechsler
 
Beiträge: 105
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 11:21
Wohnort: Extertal
Marke: Suzuki
Model: Bandit 1200 Kult
Baujahr: 1997
Hubraum: 1200
PS / KW: 98/72
Bereifung vorne: 120/70-17
Bereifung hinten: 180/55-17
Farbe: RAL 9006 weißaluminium
Kilometerstand: 62000
Postleitzahl: 32699
Land: Deutschland
Umbaustory: http://www.bikers-corner.net/viewtopic. ... 215&hilit=

Re: Nr. 2 Langstrecken Moped

Beitragvon Multiman » Freitag 21. Oktober 2011, 21:26

Am 10.10. hab ich die gesamte Heckverkleidung abgebaut und den Vergaser schon mal für den Ausbau vorbereitet.
Hier mal ein Bild der Rastenplatte:
CIMG2257.JPG

Ersatz ist aber schon daheim.

18.10. der Hackrahmen kommt runter nur irgendwie hab ich des Gefühl der ist aweng arg schief, also nicht verkehrt alles abzubauen und den Hauptrahmen stärker unter die Lupe zu nehmen ;)
CIMG2258.JPG
CIMG2260.JPG


Find ohne Heck siehts auch richtig schick aus, nur noch ne Schaufel als Sitzt drauf und los fahren ^^
CIMG2265.JPG


Der Auspuff kam auch runter nur irgendwie sehen die Sch(w)eißnähte schlimmer aus als an der GS, könnt man fast meinen da hat wer privat dran rum geschweißt.
CIMG2274.JPG
CIMG2275.JPG
CIMG2276.JPG

Nur ist die Frage ob ich des Loch im Verbindungsstück ganz zumache oder doch mehr freimache. Was meint ihr?

Heute kam der Vergaser endlich raus und darf demnächst baden gehen im Ultraschall, Bremsen vorne hinten sind runter, Hinterrad ist raus und der Kühler ist ab. Vorher natürlich Wasser abgelassen.
CIMG2282.JPG


Jetzt nur noch Schwinge raus, Federbein, Kette, Motor, Vorderrad, Gabel und dann steht der nackte Rahmen schon da.

Bisher nur 2 Schrauben abgerissen ^^ 1x Bremszylinder hinten, 1x Bremsflüssigkeitsbehälter hinten
evtl. 1 Schraube verschmissen Chokezughalter am Vergaser (wird in Vergaserdeckel geschraubt)
soweit so gut mit etwas Glück schraub ich morgen weiter.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
GS 500 E KM-Stand Gekauft:39.393 Aktuelle: 57.000
GPX 600 R KM-Stand Gekauft:50.884 Aktuelle: 54.000
Benutzeravatar
Multiman
Porsche-Schreck
 
Beiträge: 549
Bilder: 4
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 20:57
Wohnort: Kronshagen / Mistelgau (bei Bayreuth)
Marke: Suzuki
Model: GS 500 EU
Baujahr: 1992
Kilometerstand: 39393
Postleitzahl: 24105
Land: Deutschland
Umbaustory: Nr. 2 Langstrecken Moped http://www.bikers-corner.net/viewtopic.php?f=30&t=6034

Re: Nr. 2 Langstrecken Moped

Beitragvon Ska » Samstag 22. Oktober 2011, 01:21

rocky hat geschrieben::daumen:


es geht doch nix über ein Topi Case mit ordentlichem Fassungsvermögen ;)


Da ich jetzt Topi und Fass zum ersten Mal in einem Satz lese, bringt mich das auf ganz neue Gedanken :greatsmile:
"Liebe deinen nächsten wie dich selbst"- Kurt Cobain
Benutzeravatar
Ska
Zündkerzenspezi
 
Beiträge: 2247
Registriert: Sonntag 26. August 2007, 03:31
Wohnort: Berlin
Marke: Suzuki
Model: SV 650
Baujahr: 2002
Hubraum: 645
PS / KW: 72/53
Bereifung vorne: Michelin Pilot Road2
Bereifung hinten: Michelin Pilot Road2
Farbe: Blau
Kilometerstand: 32900
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Nr. 2 Langstrecken Moped

Beitragvon mercilessreaper » Samstag 22. Oktober 2011, 13:10

auf die antwort hab ich nur gewartet :D

übrigends nettes Projekt :)
Wenns nach Öl riecht, verbrannter Sprit in der Luft liegt und die Finger schwarz verschmiert sind dann... ja dann nenn ich es Liebe...
Benutzeravatar
mercilessreaper
Raffineriebetreiber
 
Beiträge: 786
Bilder: 71
Registriert: Donnerstag 29. Oktober 2009, 11:24
Wohnort: Mannheim
Marke: BMW / Ducati
Model: F650GS / 900SSie
Baujahr: 2000
Hubraum: 652 / 904
PS / KW: 48 / 79
Bereifung vorne: 100 90 19 / 120 70 17
Bereifung hinten: 130 80 17/ 180 55 17
Farbe: gelb / rot
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 68169
Land: Deutschland
Umbaustory: viewtopic.php?f=30&t=4194

Re: Nr. 2 Langstrecken Moped

Beitragvon Multiman » Sonntag 23. Oktober 2011, 21:05

So heute wurde die Scheidung voll zogen ;) (Wenn zusammenfügen von Rahmen und Motor Hochzeit ist musst wohl das Gegenstück die Scheidung sein :mrgreen: )

Bis wir den Motor aus dem Rahmen raus hat war schon ne scheiß Arbeit, da der Rahmen keinen Unterzug zum abschrauben hat. Aber! wir haben es geschafft. Gut dass mein Bruder mit geholfen hat.

Waren insgesamt 2 Std. dran vom letzten Bild ausn vorherigen Beitrag ausgehend.

CIMG2283.JPG


CIMG2284.JPG


Jetzt werde ich erst mal den Vergaser und Benzinhahn zerlegen und Ultraschallreinigen.

Zum Benzinhahn:
Klar, dass das Motorrad auf Reserve ruckelt, wenn der Sieb vom Reserve bis oben hin mit Rost ausn Tank voll ist ;)

Dann brauch noch evtl ne neue Wasserpumpe oder nur den Adapter.
CIMG2288.JPG


Der Motor wird einmal Sauber gemacht und dann das Ventilspiel eingestellt, Ölwechsel und evtl. auch die Kupplung sieht nicht wirklich gut aus, wo der Hebel am Motor stehen tut.
Ölwechsel und Kupplung evtl auch erst wenn der Motor wieder drin ist.

Nur die Frage ich ich den Rahmen Sandstrahlen lasse und dann Pulver aber ich glaub ich schleife nur den Rost hab und Pinsel da einfach drüber, hat ja eh ne Verkleidung
und sollte eher low Budget werden ;)

Daher wird auch der abgebrochene Blinker nicht ersetzt sondern geklebt und ein neues Blinkerglas für 2,50 plus 2,90 Versand gekauft ^^
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
GS 500 E KM-Stand Gekauft:39.393 Aktuelle: 57.000
GPX 600 R KM-Stand Gekauft:50.884 Aktuelle: 54.000
Benutzeravatar
Multiman
Porsche-Schreck
 
Beiträge: 549
Bilder: 4
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 20:57
Wohnort: Kronshagen / Mistelgau (bei Bayreuth)
Marke: Suzuki
Model: GS 500 EU
Baujahr: 1992
Kilometerstand: 39393
Postleitzahl: 24105
Land: Deutschland
Umbaustory: Nr. 2 Langstrecken Moped http://www.bikers-corner.net/viewtopic.php?f=30&t=6034

Re: Nr. 2 Langstrecken Moped

Beitragvon Multiman » Mittwoch 26. Oktober 2011, 13:36

so als kleines Update
Vorgestern hab ich das Lenkkopflager mitn Küchentuch sauber gemacht und neu eingefettet und die Umlenkung vom alten Fett befreit.

Gestern wurde dann die Umlenkung neu gefettet und und die Schwingenlager, beides hat Schmiernippel also die Fettpresse dran und los gings ;)

Beim Rahmen wird demnächst die Aufnahme für die Federn des Seitenständers versucht zu richten und dann gehts schon so langsam wieder ans Zusammenbauen

Vorher nochmal kurz über alles drüber putzen.

Rahmen sieht gerade aus und der Heckrahmen war evtl. schon vorher krumm.

jetzt muss ich nur noch gucken ob die Gabelholme was abbekommen haben.

Dann wird der Motor einmal gewartet (Zündkerzen überprüfen evtl. tauschen, neues Öl, Kühlflüssigkeit, Ventilspiel kontrollieren) natürlich gibs auch nen neuen Luftfilter und die Vergaser plus Benzinhahn gehen einem im Ultraschall schwimmen.

Mitn neuen Tank muss ich noch gucken weil der leichten Rost hat.
GS 500 E KM-Stand Gekauft:39.393 Aktuelle: 57.000
GPX 600 R KM-Stand Gekauft:50.884 Aktuelle: 54.000
Benutzeravatar
Multiman
Porsche-Schreck
 
Beiträge: 549
Bilder: 4
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 20:57
Wohnort: Kronshagen / Mistelgau (bei Bayreuth)
Marke: Suzuki
Model: GS 500 EU
Baujahr: 1992
Kilometerstand: 39393
Postleitzahl: 24105
Land: Deutschland
Umbaustory: Nr. 2 Langstrecken Moped http://www.bikers-corner.net/viewtopic.php?f=30&t=6034

Re: Nr. 2 Langstrecken Moped

Beitragvon Lumberjack » Mittwoch 26. Oktober 2011, 15:24

Rost kannst du mit Phosphorsäure bekämpfen und stoppen. Inne Apotheke oder inne Bucht nen Liter kaufen, rein damit und ALLE!! Öffnungen absolut dicht mit dem teuren! Panzertape zukleben. Dann immer mal wieder drehen und wenden, dass überall was hinkommt und nach angemessener Zeit (nach Gefühl würd ich sagen) nachgucken. Ggf Wiederholen. Und bitte trag Handschuhe und schutzbrille, das Zeug ist ätzend.
Stürzen, darin sind sich die Experten einig, gehört zum Motorradfahren wie das Erbrechen zum Alkoholgenuß. Wer nicht bricht, hat entweder enorme übung oder einfach nicht alles gegeben!
Benutzeravatar
Lumberjack
Selber-Öl-Wechsler
 
Beiträge: 105
Registriert: Sonntag 3. Mai 2009, 11:21
Wohnort: Extertal
Marke: Suzuki
Model: Bandit 1200 Kult
Baujahr: 1997
Hubraum: 1200
PS / KW: 98/72
Bereifung vorne: 120/70-17
Bereifung hinten: 180/55-17
Farbe: RAL 9006 weißaluminium
Kilometerstand: 62000
Postleitzahl: 32699
Land: Deutschland
Umbaustory: http://www.bikers-corner.net/viewtopic. ... 215&hilit=

Re: Nr. 2 Langstrecken Moped

Beitragvon Multiman » Freitag 4. November 2011, 17:47

so nun erst mal ein paar Bildern zur Umlenkung, Schwingenlager hatte ne ähnliche Farbe.
24102011038.jpg

24102011040.jpg

Die Umlenkung hab ich mit Zewa sauber gemacht bis ich kein altes Fett mehr raus bekommen hab, dann wurds zusammen gesteckt und frisches kam rein.

Schwingenlager hab ich einfach solange neues Fett reingepresst bis kein altes mehr aus kam ;)


Gestern war Badetag fürn Benzinhahn, vorher hab ich den Rost raus gemacht
CIMG2289.JPG

CIMG2291.JPG

CIMG2292.JPG

Was alles in so nen Benzinhahn passt
CIMG2293.JPG


Kein Wunder, dass auf Reserve das Motorrad ruckelte.
Nur ist die Frage was ich nun mit dem fehlenden Sieb für Reserve mache, damit sich da nicht wieder der Dreck rein setzt :wut:
Der Benzinhahn ist noch nicht wieder zusammen gebaut, dem möchte ich ein Reparatur-Set spendieren und ich warte erst mal bis alle Teile zusammen gekommen sind, die ich brauche. (z.b. von Louis und Ebay)


Für den Vergaser war heute Badetag bis auf eine kleine Unterlegscheibe von den Leerlaufluftgemischschrauben ist nichts verloren gegangen, doch durch den 2ten Vergaser den ich mit bekommen hab, konnte ich den Vergaser wieder ganz zusammen bauen.
Da der Vergaser eh nicht vollständig ist fehlen im nun halt noch ne Schraube (die ich schon vorher verbummelt habe) und ne Unterlegscheibe mehr ;)

Jetzt ist aber erst mal ein paar Wochen Pause, da mein Onkel wenn er zu Besuch ist mal nen Blick auf den Rahmen werfen soll, dann gehts ans Zusammenbauen.

Zum Tank: muss ich bei Phosphorsäure noch irgendwie nachbehandeln oder versiegelt des aus gleich?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
GS 500 E KM-Stand Gekauft:39.393 Aktuelle: 57.000
GPX 600 R KM-Stand Gekauft:50.884 Aktuelle: 54.000
Benutzeravatar
Multiman
Porsche-Schreck
 
Beiträge: 549
Bilder: 4
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 20:57
Wohnort: Kronshagen / Mistelgau (bei Bayreuth)
Marke: Suzuki
Model: GS 500 EU
Baujahr: 1992
Kilometerstand: 39393
Postleitzahl: 24105
Land: Deutschland
Umbaustory: Nr. 2 Langstrecken Moped http://www.bikers-corner.net/viewtopic.php?f=30&t=6034

Re: Nr. 2 Langstrecken Moped

Beitragvon Multiman » Donnerstag 1. Dezember 2011, 21:23

So der Rahmen wurde für grade befunden ;) hab mal meinen Onkel drauf schauen lassen, weil der zu Besuch war und ich selbst bin auch der Meinung ;)

Dafür ist der Heckrahmen und der Lenker leicht verbogen, der Heckrahmen war evtl. schon vor dem Unfall verbogen.

Jetzt ist die Frage ob ich den Lenker wieder versuche zurück zu biegen (Alu) oder nen neuen Kaufe, verbogen ist nur 1 cm oder minimal mehr. Bzw. zurück biegen lasse (Von jemanden der sich mehr auskennt)

Achja hat evtl. einern nen Sieb fürn Benzinhahn rumliegen? ^^ ansonsten muss ich mir einen selber basteln.
GS 500 E KM-Stand Gekauft:39.393 Aktuelle: 57.000
GPX 600 R KM-Stand Gekauft:50.884 Aktuelle: 54.000
Benutzeravatar
Multiman
Porsche-Schreck
 
Beiträge: 549
Bilder: 4
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 20:57
Wohnort: Kronshagen / Mistelgau (bei Bayreuth)
Marke: Suzuki
Model: GS 500 EU
Baujahr: 1992
Kilometerstand: 39393
Postleitzahl: 24105
Land: Deutschland
Umbaustory: Nr. 2 Langstrecken Moped http://www.bikers-corner.net/viewtopic.php?f=30&t=6034

Re: Nr. 2 Langstrecken Moped

Beitragvon Goose » Donnerstag 1. Dezember 2011, 23:42

Von welchem Rahmen redest du gerade?

Lenker holste am besten neu.
Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen. Albert Einstein
Benutzeravatar
Goose
Papa Bär
 
Beiträge: 5874
Bilder: 0
Registriert: Montag 6. August 2007, 12:22
Land: Deutschland

Re: Nr. 2 Langstrecken Moped

Beitragvon Multiman » Freitag 2. Dezember 2011, 10:00

Davon, dass der Hauptrahmen grade ist, bis auf der Pin, der die Feder für den Seitenständer hält.

Und der Heckrahmen (Ist am Rahmen angeschraubt), hat nen Treffer weg, wahrscheinlich aber schon vor dem Unfall mit der Duc, da an der Verkleidung was geflickt wurde.
Für den Heckrahmen brauchen wir aber erst mal ne Sauerstoffflasche fürs Hartlötgerät von meinem Vater Problem ist nur des des Teil bestimmt schon 30 Jahre alt ist und die Frage ist ob man dafür noch ne Flasche her kriegt.
Weil mit ner normalen Propangasflamme wird man den Heckrahmen sicher nicht warm genug bekommen zu biegen oder?

Machts nen Unterschied ob man nen Stahl oder ALU-lenker nimmt?
Bin am überlegen ob ich den selben nehmen soll der schon drauf war ABM 0229 oder den HiQ
natürlich wieder passend in schwarz
GS 500 E KM-Stand Gekauft:39.393 Aktuelle: 57.000
GPX 600 R KM-Stand Gekauft:50.884 Aktuelle: 54.000
Benutzeravatar
Multiman
Porsche-Schreck
 
Beiträge: 549
Bilder: 4
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 20:57
Wohnort: Kronshagen / Mistelgau (bei Bayreuth)
Marke: Suzuki
Model: GS 500 EU
Baujahr: 1992
Kilometerstand: 39393
Postleitzahl: 24105
Land: Deutschland
Umbaustory: Nr. 2 Langstrecken Moped http://www.bikers-corner.net/viewtopic.php?f=30&t=6034

Re: Nr. 2 Langstrecken Moped

Beitragvon Multiman » Dienstag 6. Dezember 2011, 16:00

Mhh 10W40 oder 20W50? :ka:

die Woche geh ich shoppen und dann wird zusammen gebaut ;)
GS 500 E KM-Stand Gekauft:39.393 Aktuelle: 57.000
GPX 600 R KM-Stand Gekauft:50.884 Aktuelle: 54.000
Benutzeravatar
Multiman
Porsche-Schreck
 
Beiträge: 549
Bilder: 4
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 20:57
Wohnort: Kronshagen / Mistelgau (bei Bayreuth)
Marke: Suzuki
Model: GS 500 EU
Baujahr: 1992
Kilometerstand: 39393
Postleitzahl: 24105
Land: Deutschland
Umbaustory: Nr. 2 Langstrecken Moped http://www.bikers-corner.net/viewtopic.php?f=30&t=6034

Re: Nr. 2 Langstrecken Moped

Beitragvon kasapv » Dienstag 6. Dezember 2011, 17:40

10W40 für eure Breitengrade.
Nur weil Du atmest, heisst es nicht, dass Du lebst
Benutzeravatar
kasapv
capo dei puffi
 
Beiträge: 4319
Bilder: 30
Registriert: Montag 19. November 2007, 18:49
Wohnort: Puerto Vallarta, Mexiko
Marke: BMW
Model: R1200GS
Baujahr: 2005
Hubraum: 1170
PS / KW: 98/ 72
Bereifung vorne: 110/80ZR19
Bereifung hinten: 150/ 70 ZR 17
Farbe: gelb
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 0

Re: Nr. 2 Langstrecken Moped

Beitragvon derKleine92 » Mittwoch 7. Dezember 2011, 17:50

Multiman hat geschrieben:Machts nen Unterschied ob man nen Stahl oder ALU-lenker nimmt?
Bin am überlegen ob ich den selben nehmen soll der schon drauf war ABM 0229 oder den HiQ
natürlich wieder passend in schwarz


Soweit ich weiß, sind das sowieso beides die gleichen. Zumindest hab ich zu Hause ne ABE rumfliegen, die für den ABM, Hi-Q und LSL Lenker gültig ist.
Wir werden dich nie vergessen, Serap!
Benutzeravatar
derKleine92
Schrauberlehrling
 
Beiträge: 479
Registriert: Mittwoch 27. Februar 2008, 17:42
Wohnort: Dortmund
Marke: Suzuki
Model: GS500E
Baujahr: 1997
Hubraum: 482!
PS / KW: beides
Bereifung vorne: schwarz
Bereifung hinten: schwarz
Farbe: pearl lively yellow
Kilometerstand: 43000
Postleitzahl: 44267
Land: Deutschland

Re: Nr. 2 Langstrecken Moped

Beitragvon acid » Mittwoch 7. Dezember 2011, 17:54

Bei Alu haste mehr Scherereien, die Lenkerenden rein zu kriegen. Meiner hatte zumindest so ein deppertes Maß.
acid
Forums-Pinky
 
Beiträge: 2900
Bilder: 0
Registriert: Dienstag 7. August 2007, 21:36
Baujahr: 0
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 0

Re: Nr. 2 Langstrecken Moped

Beitragvon Multiman » Mittwoch 7. Dezember 2011, 18:11

Naja Alu war vorher drauf.
Wenn der HiQ gleich dem ABM ist dann nehm ich doch den HiQ.

Mal Horst fragen!
GS 500 E KM-Stand Gekauft:39.393 Aktuelle: 57.000
GPX 600 R KM-Stand Gekauft:50.884 Aktuelle: 54.000
Benutzeravatar
Multiman
Porsche-Schreck
 
Beiträge: 549
Bilder: 4
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 20:57
Wohnort: Kronshagen / Mistelgau (bei Bayreuth)
Marke: Suzuki
Model: GS 500 EU
Baujahr: 1992
Kilometerstand: 39393
Postleitzahl: 24105
Land: Deutschland
Umbaustory: Nr. 2 Langstrecken Moped http://www.bikers-corner.net/viewtopic.php?f=30&t=6034

Re: Nr. 2 Langstrecken Moped

Beitragvon derKleine92 » Mittwoch 7. Dezember 2011, 18:28

Aber du solltest dich beeilen.
Bis zum 11.12. hat Polo noch 20% Rabatt
Wir werden dich nie vergessen, Serap!
Benutzeravatar
derKleine92
Schrauberlehrling
 
Beiträge: 479
Registriert: Mittwoch 27. Februar 2008, 17:42
Wohnort: Dortmund
Marke: Suzuki
Model: GS500E
Baujahr: 1997
Hubraum: 482!
PS / KW: beides
Bereifung vorne: schwarz
Bereifung hinten: schwarz
Farbe: pearl lively yellow
Kilometerstand: 43000
Postleitzahl: 44267
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Moppeds & Umbaustories

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast