Meine Tagesstrecke

Re: Meine Tagesstrecke

Beitragvon oolo » Sonntag 23. Mai 2010, 20:03

:flames: grrrrrr :motz:


Sehr schön, muss mal sehen wann ich dich mal besuchen komme :engel:
„Wir müssen aufpassen, daß wir aus Geschwindigkeit nicht Hektik machen.“
Benutzeravatar
oolo
macht alles gut
 
Beiträge: 15189
Registriert: Montag 6. August 2007, 18:43
Wohnort: Grüne Hauptstadt Europas
Marke: B M W
Model: R 1200 GS TÜ
Baujahr: 2012
Hubraum: 1200
PS / KW: 110
Bereifung vorne: Rund und schwarz
Bereifung hinten: Rund und schwarz
Farbe: Triple black plus black extra
Kilometerstand: 18500
Postleitzahl: 45355
Land: Deutschland

Re: Meine Tagesstrecke

Beitragvon Tiggalot » Montag 24. Mai 2010, 19:23

So heute die erste Runde des Jahres mit etwas über 300km gefahren :mrgreen:

Gestern Abend habe ich überlegt was ich denn heute schönes machen könnte. So ein freier Tag will ja genutzt werden. Also erstmal recherchiert was denn momentan so alles an Pässen offen ist. Dabei ist mir dann aufgefallen das ich den Lukmanier bisher noch nicht gefahren bin. Also einen kurzen, groben Plan erstellt... Oberalp, Lukmanier und dann Gotthard wieder zurück.

Heute Morgen bin ich dann allerdings erneut erst recht spät aufgestanden. Also schneller Vorlauf. Sprich per Dosenbahn direkt von Luzern nach Erstfeld und von da aus die Schöllenenschlucht hoch nach Andermatt.
P5240004_Bildgröße ändern.JPG

In Andermatt dann direkt weiter, den Oberalp hoch und bis zum Abzweig zum Lukmanier gefolgt.
P5240006_Bildgröße ändern.JPG
P5240007_Bildgröße ändern.JPG

Der Lukmanier Pass selbst ist irgendwie nicht so mein Ding gewesen. Die Strecke hat nur wenige schöne Kurven, und "Au, meine Eier!" wäre eine passende Aussage zu den Betonplatten, die den Großteil des Strassenbelages ausmachen. Lediglich Landschaftlich ist er hin und wieder ganz schön. Was mich fasziniert hat war das Rückstaubecken auf der Passhöhe, welches das Schmelzwasser aufhalten soll. Es liegt da oben recht wenig Schnee momentan, aber wenn ich mir so die Dimensionen anschaue, haben die auf Nummer sicher kalkuliert ^^
P5240008_Bildgröße ändern.JPG
P5240013_Bildgröße ändern.JPG
P5240014_Bildgröße ändern.JPG
P5240015_Bildgröße ändern.JPG

Am Ende des Lukmaniers zog es sich dann eine ganze weile bis nach Biasca und dann noch einmal über die Dosenbahn hoch nach Airolo. Tessin ist ja schön von wegen Wetter und so, aber dieses Tal hinterm Gotthard... Da möcht ich nicht tot überm Zaun hängen...

In Airolo ging es dann auf den Gotthard und weiter nach Andermatt, wo ich eine lange überfällige Mittagspause eingelegt habe, bevor es die Schöllenenschlucht wieder runter ging bis nach Erstfeld wo ich wieder über die Dosenbahn bis Flüelen abkürzen wollte...
P5240016_Bildgröße ändern.JPG
P5240022_Bildgröße ändern.JPG

Leider war gerad Stau ohne Ende und wär ich nicht mit dem Mopped recht dreist unterwegs gewesen, dann würd ich da vermutlich immernoch stehen... Durch ausnutzen der Boxengasse konnte ich unter anderem ein ganzes Stück gutmachen um dann in Flüelen wieder runter zu fahren um meine Runde am See entlang zu beenden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen" - Walter Röhrl
Bild
Benutzeravatar
Tiggalot
Double-Triple
 
Beiträge: 2929
Bilder: 0
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 13:28
Wohnort: Höxter/Zug
Marke: BMW
Model: R1200 GS LC
Baujahr: 2015
Hubraum: 1200
PS / KW: 125/92
Bereifung vorne: Michelin Anakee III
Bereifung hinten: Michelin Anakee III
Farbe: Triple Black
Kilometerstand: 16500
Postleitzahl: 6340
Land: Schweiz
Umbaustory: viewtopic.php?f=30&t=6249

Re: Meine Tagesstrecke

Beitragvon Sid » Dienstag 25. Mai 2010, 18:55

Meine Strecke war am Samstag gute 400km lang. Zuerst von St.Gallen über Trogen und den Ruppen nach Altstätten, dann Autobahn bis Chur, danach

Lenzerheide - Julier - Engadin - Flüela - Wolfgang - Prättigau - Rheintal - Ruppen - Trogen - St.Gallen.

Bilder gibts auch einige, leider die meisten auf der Kamera von meinem Kumpel der mitgefahren ist, die bekomm ich aber noch.

Am Sonntag bin ich dann nur ne kleine Tour gefahren.

St.Gallen - Trogen - Ruppen - Altstätten - Stoss - Schwägalp - Toggenburg - Chur.

Am Montag dann eine kleine Rundreise durch Graubünden:

Chur - Flims - Ilanz....und meine Lieblingsgeheimstrecke zurück :mrgreen:

Tigga, dieses Jahr muss es klappen!


Impressionen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Sid
Gixxer-Bügler
 
Beiträge: 2250
Registriert: Sonntag 19. August 2007, 12:30
Baujahr: 0
Kilometerstand: 0

Re: Meine Tagesstrecke

Beitragvon kasapv » Dienstag 25. Mai 2010, 19:40

Schoene Landschaft und schoen gepflegte Strassen.
Nur weil Du atmest, heisst es nicht, dass Du lebst
Benutzeravatar
kasapv
capo dei puffi
 
Beiträge: 4319
Bilder: 30
Registriert: Montag 19. November 2007, 18:49
Wohnort: Puerto Vallarta, Mexiko
Marke: BMW
Model: R1200GS
Baujahr: 2005
Hubraum: 1170
PS / KW: 98/ 72
Bereifung vorne: 110/80ZR19
Bereifung hinten: 150/ 70 ZR 17
Farbe: gelb
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 0

Re: Meine Tagesstrecke

Beitragvon Tiggalot » Dienstag 25. Mai 2010, 20:08

Sid hat geschrieben:Meine Strecke war am Samstag gute 400km lang. Zuerst von St.Gallen über Trogen und den Ruppen nach Altstätten, dann Autobahn bis Chur, danach

Lenzerheide - Julier - Engadin - Flüela - Wolfgang - Prättigau - Rheintal - Ruppen - Trogen - St.Gallen.

Bilder gibts auch einige, leider die meisten auf der Kamera von meinem Kumpel der mitgefahren ist, die bekomm ich aber noch.

Am Sonntag bin ich dann nur ne kleine Tour gefahren.

St.Gallen - Trogen - Ruppen - Altstätten - Stoss - Schwägalp - Toggenburg - Chur.

Am Montag dann eine kleine Rundreise durch Graubünden:

Chur - Flims - Ilanz....und meine Lieblingsgeheimstrecke zurück :mrgreen:

Lump, mach deinen eigenen Thread auf :mobb: :keks:
Sid hat geschrieben:Tigga, dieses Jahr muss es klappen!

Ja, so langsam wird das sonst unglaubwürdig ^^

Edit: Hast du dein Mopped geschoben? Da ist gar kein Viehzeuch auf der Kanzel ^^
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen" - Walter Röhrl
Bild
Benutzeravatar
Tiggalot
Double-Triple
 
Beiträge: 2929
Bilder: 0
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 13:28
Wohnort: Höxter/Zug
Marke: BMW
Model: R1200 GS LC
Baujahr: 2015
Hubraum: 1200
PS / KW: 125/92
Bereifung vorne: Michelin Anakee III
Bereifung hinten: Michelin Anakee III
Farbe: Triple Black
Kilometerstand: 16500
Postleitzahl: 6340
Land: Schweiz
Umbaustory: viewtopic.php?f=30&t=6249

Re: Meine Tagesstrecke

Beitragvon Sid » Dienstag 25. Mai 2010, 23:01

Mit Sozius anner Gixxer vorbeigeschoben, man war der sauer :twisted: :mrgreen:
Benutzeravatar
Sid
Gixxer-Bügler
 
Beiträge: 2250
Registriert: Sonntag 19. August 2007, 12:30
Baujahr: 0
Kilometerstand: 0

Re: Meine Tagesstrecke

Beitragvon Tiggalot » Samstag 29. Mai 2010, 18:36

Heute waren es rund 200km

Eigentlich hatte ich heute eingeplant mich um die Blinker zu kümmern, weil der Wetterbericht eh nichts gutes vorhergesagt hat. Aber als ich mich dann aus dem Bett aufraffen konnte, war es hier sogar recht schön. Ich dachte mir, ich fahr einfach mal eine Runde um die Rigi und schaue wie es da so ausschaut.

Als ich in Brunnen ankam war mir spontan danach mal bei Töff Bekleidung in Ibach reinzuschauen und zu gucken ob die da irgendwas lustiges haben das mir noch gefallen könnte. War aber irgendwie nicht so. Wetter war auch nicht mehr so schön wie paar Meter früher... Aber irgendwie kam mir dann in den Sinn mal nach Schwyz zu fahren. In Schwyz stach mir dann ein weißes Schild mit der Aufschrift Ibergegg ins Auge und es dauerte keine 2 Sekunden und der Blinker war gesetzt :) Einer der Pässe direkt vor der Haustür, die ich noch nicht gefahren bin :mrgreen:

Der Ibergegg Pass fährt sich grundsätzlich recht schön. Bissl enge Strasse, wenn man von Schwyz hoch kommt bis zu Passhöhe, aber nur wenige Stellen die wirklich unübersichtlich sind. Gibt ein paar Weideroste, aber die gehen nur über die halbe Strasse und sind ansonsten in geraden Passagen gut zu sehen.
Hin und wieder gab es mal ein paar kleine Regentropfen aufs Visier, aber im groben und ganzen hielt sich das Wetter.
DSCF1515_Bildgröße ändern.JPG

Nach der Passhöhe wurde die Strasse dann langsam ein bisschen breiter und es ging langsam aber sicher runter ins Tal, und zum Sihlsee.
In Gross, bei Einsiedeln (die Orte heißen wirklich so witzig ^^) hielten dann auf einmal vor mir die Autos an und ich wusste erst nicht was los ist und warum die an die Seite fuhren. Aber dann hörte ich es auch schon, was sache ist ^^
DSCF1517_Bildgröße ändern.JPG
DSCF1520_Bildgröße ändern.JPG
DSCF1521_Bildgröße ändern.JPG

So ein Rudel Muhkuhs kann ein ganz schönes getöse machen O.o

Als das gebimmel dann aus den Ohren wieder raus war ging es weiter in Richtung Zürichsee. In Pfäffikon stand ich dann vor der Wahl, in Richtung St Gallen zu fahren, oder mal in Horgen bei POLO vorbeizuschauen, in der Hoffnung dort einen Reflektor zu bekommen. Beim POLO gab es dann keinen Reflektor, der nicht mindestens halb so groß wie das Nummernschild wäre, aber Funktionsunterwäsche und eine, für schweizer verhältnisse, recht gute Bratwurst (die haben die schweizer genauso wenig erfunden, wie das blinken ;) ).
Mangels sonstiger Transportmöglichkeiten hab ich dann die gekauften Klamotten in die Jacke geschoben... Man, war mir die ersten Meter elend ^^ War zwar nicht vollgefressen, aber hat doch ganz schön auf den Magen gedrückt. Also Gas geben, damit man auf andere Gedaken kommt :mrgreen:

Als ich dann nach Sihlbrugg auf einmal vor der Autobahn stand dacht ich mir, ich kann ja die Nebenstrecke, über Baar und Zug fahren. In Zug hab ich dann auf einmal das Schild in Richtung Arth entdeckt und mich spontan doch dazu entschlossen noch ein klein bisschen zu fahren. Von Arth auf könnte ich ja dann auf der Strecke, die ich vor der Arbeit gern fahre nach Hause. War zumindest mein Plan zu dem Zeitpunkt ^^
Mußte feststellen das es eine wirklich lohnenswerte Strecke ist die ich da erwischt hatte. Wunderschöner Blick vom Berg auf Arth und Goldau. Wenn das Wetter schöner gewesen wäre hätte ich angehalten, aber da fing es wieder an zu tropfen.

Nach einer recht schmalen, kurvigen Abfahrt bin ich dann auch in Goldau angekommen. Und weil ich gerad so einen Spass hatte, hab ich mich dann noch dazu entschlossen den UR-Plan wieder aufzugreifen, und die Rigi-Umrundung zumindest zum größten Teil zu vollenden. Bin also über Seewen, an Schwyz vorbei, wieder nach Brunnen und dann am See entlang nach Hause.

Memo an mich selbst: Nächstes mal bei schönem Wetter aus der Bergstrecke nach Goldau eine Feierabendrunde bauen ^^
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen" - Walter Röhrl
Bild
Benutzeravatar
Tiggalot
Double-Triple
 
Beiträge: 2929
Bilder: 0
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 13:28
Wohnort: Höxter/Zug
Marke: BMW
Model: R1200 GS LC
Baujahr: 2015
Hubraum: 1200
PS / KW: 125/92
Bereifung vorne: Michelin Anakee III
Bereifung hinten: Michelin Anakee III
Farbe: Triple Black
Kilometerstand: 16500
Postleitzahl: 6340
Land: Schweiz
Umbaustory: viewtopic.php?f=30&t=6249

Re: Meine Tagesstrecke

Beitragvon Sid » Samstag 29. Mai 2010, 21:18

Wärest du weiter nach St.Gallen gefahren hättest du die beste Bratwurst deines Lebens gegessen :stone: :mrgreen:
Benutzeravatar
Sid
Gixxer-Bügler
 
Beiträge: 2250
Registriert: Sonntag 19. August 2007, 12:30
Baujahr: 0
Kilometerstand: 0

Re: Meine Tagesstrecke

Beitragvon Tiggalot » Samstag 29. Mai 2010, 22:25

Sid hat geschrieben:Wärest du weiter nach St.Gallen gefahren hättest du die beste Bratwurst deines Lebens gegessen :stone: :mrgreen:

Leere Versprechungen :keks:
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen" - Walter Röhrl
Bild
Benutzeravatar
Tiggalot
Double-Triple
 
Beiträge: 2929
Bilder: 0
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 13:28
Wohnort: Höxter/Zug
Marke: BMW
Model: R1200 GS LC
Baujahr: 2015
Hubraum: 1200
PS / KW: 125/92
Bereifung vorne: Michelin Anakee III
Bereifung hinten: Michelin Anakee III
Farbe: Triple Black
Kilometerstand: 16500
Postleitzahl: 6340
Land: Schweiz
Umbaustory: viewtopic.php?f=30&t=6249

Re: Meine Tagesstrecke

Beitragvon cba » Samstag 29. Mai 2010, 22:38

Tiggalot hat geschrieben:Memo an mich selbst: Nächstes mal bei schönem Wetter aus der Bergstrecke nach Goldau eine Feierabendrunde bauen ^^


Au ja, bin vorhin auch durch Luzern geschländert, dann nach Vitznau, den Rigi rauf und nach Goldau runter. Verdammt hab ich mich geärgert dass ich kein Motorrad hier habe!!!
Ich glaub ich komm zukünftig öfters in die Schweiz! :greatsmile: :greatsmile:
Gruß
Chris
Benutzeravatar
cba
Wahlkölner
 
Beiträge: 5412
Registriert: Montag 6. August 2007, 12:27
Wohnort: Berlin
Marke: Suzuki
Model: TL 1000 R
Baujahr: 1999
Hubraum: 996 ccm
PS / KW: 145 PS
Bereifung vorne: 120/70 SportSmart
Bereifung hinten: 190/55 SportSmart
Farbe: Gelb
Kilometerstand: 21000
Postleitzahl: 12347
Land: Deutschland
Umbaustory: viewtopic.php?f=30&t=4590

Re: Meine Tagesstrecke

Beitragvon Tiggalot » Samstag 29. Mai 2010, 22:56

cba hat geschrieben:
Tiggalot hat geschrieben:Memo an mich selbst: Nächstes mal bei schönem Wetter aus der Bergstrecke nach Goldau eine Feierabendrunde bauen ^^


Au ja, bin vorhin auch durch Luzern geschländert, dann nach Vitznau, den Rigi rauf und nach Goldau runter. Verdammt hab ich mich geärgert dass ich kein Motorrad hier habe!!!
Ich glaub ich komm zukünftig öfters in die Schweiz! :greatsmile: :greatsmile:

Eigentlich mußt du noch auf den Pilatus, aber bei dem Wetter momentan lohnt sich das nicht so ganz
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen" - Walter Röhrl
Bild
Benutzeravatar
Tiggalot
Double-Triple
 
Beiträge: 2929
Bilder: 0
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 13:28
Wohnort: Höxter/Zug
Marke: BMW
Model: R1200 GS LC
Baujahr: 2015
Hubraum: 1200
PS / KW: 125/92
Bereifung vorne: Michelin Anakee III
Bereifung hinten: Michelin Anakee III
Farbe: Triple Black
Kilometerstand: 16500
Postleitzahl: 6340
Land: Schweiz
Umbaustory: viewtopic.php?f=30&t=6249

Re: Meine Tagesstrecke

Beitragvon cba » Samstag 29. Mai 2010, 22:59

Den konnte ich vom Rigi aus ja nichtmal mehr sehen ;) Und da ich morgen Nachmittag wieder zurück fliege - wird daraus wohl nichts mehr.
Gruß
Chris
Benutzeravatar
cba
Wahlkölner
 
Beiträge: 5412
Registriert: Montag 6. August 2007, 12:27
Wohnort: Berlin
Marke: Suzuki
Model: TL 1000 R
Baujahr: 1999
Hubraum: 996 ccm
PS / KW: 145 PS
Bereifung vorne: 120/70 SportSmart
Bereifung hinten: 190/55 SportSmart
Farbe: Gelb
Kilometerstand: 21000
Postleitzahl: 12347
Land: Deutschland
Umbaustory: viewtopic.php?f=30&t=4590

Re: Meine Tagesstrecke

Beitragvon Tiggalot » Samstag 29. Mai 2010, 23:06

cba hat geschrieben:Den konnte ich vom Rigi aus ja nichtmal mehr sehen ;) Und da ich morgen Nachmittag wieder zurück fliege - wird daraus wohl nichts mehr.

Also fürs nächste mal vormerken (und Mopped mitbringen ^^)
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen" - Walter Röhrl
Bild
Benutzeravatar
Tiggalot
Double-Triple
 
Beiträge: 2929
Bilder: 0
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 13:28
Wohnort: Höxter/Zug
Marke: BMW
Model: R1200 GS LC
Baujahr: 2015
Hubraum: 1200
PS / KW: 125/92
Bereifung vorne: Michelin Anakee III
Bereifung hinten: Michelin Anakee III
Farbe: Triple Black
Kilometerstand: 16500
Postleitzahl: 6340
Land: Schweiz
Umbaustory: viewtopic.php?f=30&t=6249

Re: Meine Tagesstrecke

Beitragvon derAlte » Sonntag 30. Mai 2010, 10:10

Tiggalot hat geschrieben:So ein Rudel Muhkuhs kann ein ganz schönes getöse machen O.o

...und die Straße wird glatt.
derAlte
 

Re: Meine Tagesstrecke

Beitragvon Tiggalot » Samstag 5. Juni 2010, 00:38

So, heute war der schweizer Stammtisch unterwegs. Aufgrund der Tatsache das die Schweiz ein kleines Land ist, war bei einer Beteiligung von 66.6% aller Schweizer Mitglieder die Teilnehmerzahl mit 2 Personen recht ueberschaubar.

Fuer mich begann das ganze um 8:30 mit der Abfahrt in Richtung Rapperswill. Bin ueber die das letzte mal entdeckte Bergstrecke ab Goldau gefahren und habe bei der Gelegenheit den Sattel kennengelernt. Fahrerrisch langweilig, landschaftlich aber ganz nett. Heidi Idylle.

Anfahrt Tigga

Und hier die gemeinsam gefahrene Strecke

Knapp eine Stunde spaeter bin ich dann auch schon in Rapperswill gewesen. In der Naehe des Seedamms geparkt und ausschau gehalten...
DSCF1528_Bildgröße ändern.JPG
DSCF1529_Bildgröße ändern.jpg

9:30 - Schweizer sind viele zu sehen, abgebrochene schweizer auch ein paar, aber irgendwie keiner in einer roten Kombi auf einem roten Mopped.
9:45 - schweizer in roter Kombi auf rotem Mopped gesichtet... Kein abgebrochener Schweizer und Ducati statt Suzuki
10:00 - Hunger, Fruehstueck bei McDoof (in der Schweiz macht McDoof erst um 10 auf und es gibt auch kein Fruehstuecksmenue, also Cheeseburger geordert).
10:15 - Cheeseburger weg, kein Sid in Sicht
10:30 - Rote SV mit rot gekleidetem, abgebrochenem, Schweizer trifft ein. Ist der richtige, nach ausfuehrlichem Begruessungsgespraech wird das weitere vorgehen geplant. Zunaechst erstmal zum Klausenpass und dann schauen was wir weiter machen.
Pi mal Daumen um 11 sind wir dann auch losgekommen ^^
DSCF1531_Bildgröße ändern.JPG

Da die Strecke in Richtung Klausenpass recht langweilig ist und eh geradeaus geht haben wir uns fuer schnellen Vorlauf ueber die AB entschieden. Nach knapp einer viertel Stunde dann kurze Pause weil der Sid am Automaten noch etwas Geld kaufen musste.
DSCF1533_Bildgröße ändern.jpg
DSCF1534_Bildgröße ändern.jpg

Und knapp ueber eine Stunde nachdem wir los sind haben wir dann auch die Passhoehe des Klausenpass erreicht. Kurzer Fotostop spaeter ging es dann bergab wo wir unterwegs zum Mittag eingekehrt sind.
DSCF1540_Bildgröße ändern.JPG
DSCF1535_Bildgröße ändern.jpg
DSCF1541_Bildgröße ändern.JPG

Gab lecker Schnitzel mit Fritten und ausgiebiges Benzingeplauder. Nun wurde ein Plan fuer den weiteren Verlauf des Tages geschmiedet, der wie sich herausstellen sollte nicht eingehalten werden konnte ^^. Mit dem Plan kam zumindest schonmal eine konkrete Richtung zustande und eine kleine Spielerei um das ganze interessanter zu machen ^^

Am Ende des Klausenpass ging es in Schattdorf zum tanken, und Moppedtausch. Bis nach Wassen ist also der Sid STripleR gefahren und ich SV. Waehrend ich in Wassen ein bisschen froh war wieder auf meine Maschiene zu kommen, war der Sid doch ein wenig traurig. Und Sid waere nicht Sid, wenn er mir nicht direkt auf dem Stueck das wir so gefahren sind den Grossteil meines verbleibenden Angstrandes zerstoert haette, der Lump :motz: :mrgreen:
Mir persoenlich ist die SV zu unruhig weil wegen Zweizylinder. Ansonsten kamen bissl nostalgische Gefuehle auf. Hat mich schon ein bisschen an die Diva erinnert das mit der Halbverkleidung ^^

Naja, in Wassen haben wir dann bemerkt das es doch schon verdammt spaet ist und das der urspruengliche Plan, den Furka und Grimsel zu stuermen nicht einzuhalten ist, wenn Sid um 6 in Basel sein soll. Also haben wir auf Sustenpass verkuerzt und sind ab Wassen direkt hoch. Oben auf der Passhoehe dann noch einen lecker Kaffe und ein paar Fotos verweilt bevor es wieder runter ging.
DSCF1547_Bildgröße ändern.jpg
DSCF1549_Bildgröße ändern.jpg
DSCF1550_Bildgröße ändern.JPG
DSCF1552_Bildgröße ändern.jpg
DSCF1553_Bildgröße ändern.jpg
DSCF1557_Bildgröße ändern.JPG
DSCF1559_Bildgröße ändern.jpg


Hier waren einige Wahnsinnige unterwegs... Autos, Motorraeder und Erdhoernchen... Sid fuhr voran und ich sah etwas braunes auf die Strasse laufen. Kurz vor Sids Reifen stoppte es, huepfte zwei Spruenge weiter, stoppte und rannte dann auf die andere Strassenseite. Das ganze extrem knapp an Sids Vorderreifen vorbei. Vermutlich wollt es ihm in den Reifen beissen, hat sich dann aber doch nicht getraut.
Ungefaehr auf der haelfte der Abfahrt kamen wir dann hinter eine Reisegruppe Moppeds, die wiederum einigen schleichenden Dosen folgten, und weil es keine sicheren Ueberholmoeglichkeiten gab sind wir dann gemuetlich(langweilig) runter geeiert.


Nachdem wir wieder freie Bahn hatten konnten wir es nochmal ein bisschen knacken lassen, bevor wir auf dem Bruenig Pass in die Rush Hour gerieten. Einen kurzen shopping Stop in Sachseln spaeter ging es ueber Alpnach, am See entlang nach Hergiswil, wo sich dann unsere Wege trennten.
Sid auf die AB nach Basel und ich durch die Stadt nach Hause.

Muessen wir auf jeden Fall wieder zusammen touren. Insgesamt hab ich heut gut 300 km zusammenbekommen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Tiggalot am Samstag 5. Juni 2010, 08:40, insgesamt 2-mal geändert.
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen" - Walter Röhrl
Bild
Benutzeravatar
Tiggalot
Double-Triple
 
Beiträge: 2929
Bilder: 0
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 13:28
Wohnort: Höxter/Zug
Marke: BMW
Model: R1200 GS LC
Baujahr: 2015
Hubraum: 1200
PS / KW: 125/92
Bereifung vorne: Michelin Anakee III
Bereifung hinten: Michelin Anakee III
Farbe: Triple Black
Kilometerstand: 16500
Postleitzahl: 6340
Land: Schweiz
Umbaustory: viewtopic.php?f=30&t=6249

Re: Meine Tagesstrecke

Beitragvon Speedymaus » Samstag 5. Juni 2010, 07:17

Mal eben ne Runde durch die Schweiz....sehr geil und gut geschrieben.
Benutzeravatar
Speedymaus
Custombiker
 
Beiträge: 814
Registriert: Samstag 5. Dezember 2009, 12:35
Wohnort: Pulheim
Marke: Susi
Model: SV 650
Baujahr: 1999
PS / KW: 71
Bereifung vorne: Michelin PiPo 2CT
Bereifung hinten: Michelin PiPo 2CT
Farbe: Knatscherot/Karositz
Postleitzahl: 50259
Land: Deutschland
Umbaustory: http://www.bikers-corner.net/viewtopic.php?f=30&t=5440

Re: Meine Tagesstrecke

Beitragvon Tiggalot » Samstag 5. Juni 2010, 08:44

So, angefangen Bilder einzubauen. Hier noch paar Nachzuegler (15 Bilder Grenze... ^^)vom Susten kurz hinter der Passhoehe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen" - Walter Röhrl
Bild
Benutzeravatar
Tiggalot
Double-Triple
 
Beiträge: 2929
Bilder: 0
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 13:28
Wohnort: Höxter/Zug
Marke: BMW
Model: R1200 GS LC
Baujahr: 2015
Hubraum: 1200
PS / KW: 125/92
Bereifung vorne: Michelin Anakee III
Bereifung hinten: Michelin Anakee III
Farbe: Triple Black
Kilometerstand: 16500
Postleitzahl: 6340
Land: Schweiz
Umbaustory: viewtopic.php?f=30&t=6249

Re: Meine Tagesstrecke

Beitragvon Tiggalot » Samstag 5. Juni 2010, 20:18

So, heute bin ich wieder solo geflogen und habe das zuende gebracht was wir uns gestern vorgenommen hatten ^^

320km waren es heute wieder

Zum aufwärmen ging es am See entlang nach Flüelen, wo erneut schnelles Vorspulen bis Erstfeld angesagt war (hätten Sid und ich gestern nicht die Moppeds auf dem Stück getauscht hätte ich direkt vorspulen vorgeschlagen, weil einfach nur langweilige Etappe zwischen Altdorf und Erstfeld). Auf dem Interessanten Teil der Strecke weiter, am Abzweig zum Sustenpass vorbei zur Schöllenenschlucht und hoch, an Andermatt vorbei nach Hospenthal wo es dann auf den Furka ging. Dem Furka hat man angemerkt das er noch nicht soo lang offen ist. Relativ viel Steinschlag auf der Strasse, und die 2-3m hohen Schneewände an den Hangseiten der Strassen. Und weil Wochenende ist gab es diesmal auch recht viel Verkehr :( Am schlimmsten sind ja immernoch die Holländer und die Reisebusse (schweizer, deutsche oder italiener macht da keinen Unterschied). Glücklicherweise konnte ich die Geraden recht gut ausnutzen um mir die Zeit mit Überholen zu vertreiben ^^ Bin also trotzdem recht gut vorangekommen.
DSCF1569_Bildgröße ändern.JPG
DSCF1572_Bildgröße ändern.JPG
DSCF1574_Bildgröße ändern.JPG

Auf der Passhöhe dann einmal kurz im Schnee spielen gegangen und wieder mal festgestellt das meine Stiefel nach vorne und unten dicht sind, evtl. sogar hinten beim Reissverschluß, aber definitiv nicht nach oben :mrgreen:
DSCF1575_Bildgröße ändern.JPG
DSCF1578_Bildgröße ändern.JPG

Weiter gefahren um kurz darauf noch einen Fotostop einzulegen
DSCF1581_Bildgröße ändern.JPG

Das ist was mir dabei immer in den Sinn kommt wenn ich es sehe ^^
Der Furka wäre fast perfekt, wenn die Rampe nach Gletsch nicht so uneben wäre. Die Bodenwellen hatten mir letztes Jahr schon Angst gemacht, aber geändert hat sich nichts. Bremsen am besten nur mit Motor und Hinterrad und gelegentliches Stempeln des Hinterrades bei hohen Drehzahlen einfach ignorieren, dann geht es halbwegs.
Unten angekommen hatte ich kurz überlegt in Gletsch Mittagspause zu machen, aber so toll fand ich das essen das letzte mal nun auch nicht, also Plan geschmiedet, nach dem Grimsel bei Hooters in Interlaken einzukehren (kaspav, was kann man gegen Quesedilla Sucht tun? :mrgreen: ). Aber dazu mußte ich zunächst über den Grimsel.
Auf der Passhöhe beim Murmeltierpark mußte ich einfach wieder anhalten. Find die Tiere einfach zu süß.
DSCF1588_Bildgröße ändern.JPG
DSCF1587_Bildgröße ändern.JPG

Weiter und beim folgenden Parkplatz geschaut was da für ein Remmidemmi los ist. Metzeler und Pirelli haben Werbestände aufgebaut und Rennmoppeds ausgestellt. Also nichts was mich wirklich interessiert hätte, und so bin ich lieber mal zum Hospiz gefahren, weil mich das das letzte mal schon gereizt hat über die Staumauer zu fahren ^^
DSCF1597_Bildgröße ändern.JPG

DSCF1607_Bildgröße ändern.JPG

DSCF1608_Bildgröße ändern.JPG

Die restliche Strecke runter war wie immer unterhaltsam, und ich hatte scheinbar mit einem Sprint ST Treiber jemanden gefunden, dem auch mein Tempo gefällt. Jedenfalls hing der bis Innertkirchen immer im mehr oder weniger selben Abstand hinter mir
DSCF1612_Bildgröße ändern.JPG

Von Innertkirchen aus hätte ich auch auf den Sustenpass fahren können und die von Sid empfohlenen Älplermakronen am Hospitz probieren können, allerdings hatte er mich vorgewarnt das es nur was für großen Hunger ist, welchen ich eigentlich nicht hatte. Deshalb bin ich dann direkt nach Interlaken weiter.
Nachdem ich mich bei Hooters an Chicken Quesedillas satt gefuttert hab bin ich wieder am Thuner See entlang in Richtung Thun und dann über einige kleine Dörfer mit wunderschöner Aussicht nach Entlebuch.
DSCF1614_Bildgröße ändern.JPG

Das Stück Entlebuch -> Luzern ist elend langweilig, und leider hab ich noch keine wirkliche Möglichkeit gefunden es abzukürzen (gibt sicher was, hab aber noch nicht die Lust gehabt es zu suchen), deshalb hab ich mich spontan noch dazu entschlossen über den Glaubenberg zu fahren um dann von Sarnen über Alpnach, am See entlang nach Hergiswil zu kommen um dann nach Hause zu fahren.
DSCF1615_Bildgröße ändern.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen" - Walter Röhrl
Bild
Benutzeravatar
Tiggalot
Double-Triple
 
Beiträge: 2929
Bilder: 0
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 13:28
Wohnort: Höxter/Zug
Marke: BMW
Model: R1200 GS LC
Baujahr: 2015
Hubraum: 1200
PS / KW: 125/92
Bereifung vorne: Michelin Anakee III
Bereifung hinten: Michelin Anakee III
Farbe: Triple Black
Kilometerstand: 16500
Postleitzahl: 6340
Land: Schweiz
Umbaustory: viewtopic.php?f=30&t=6249

Re: Meine Tagesstrecke

Beitragvon Tiggalot » Sonntag 6. Juni 2010, 18:44

410km waren es heut. Und damit hab ich die 1000km fürs Wochenende erreicht

Plan war, Flammkuchen im Elsass zum Mittag. Also per AB nach Basel gejagt. Das letzte mal in Frankreich war ich über Mulhouse nach Colmar gefahren, aber alles nur AB, also wollt ich diesmal Landstrasse fahren. Hatte vorher eine grobe Strecke ausgekundschaftet, allerdings nicht damit gerechnet das ich in Frankreich keine Datenanbindung fürs Blackberry habe, und ohne Kartenmaterial war ich auf einmal knapp daneben und doch vorbei. Und als ich dann endlich erkannt habe das ich hier oder da hätte anders fahren müssen, hat es angefangen zwischendurch zu regnen.
Ich hab mich also dazu entschieden den Flammkuchen auf ein andernmal zu verschieben und bin den hellen Wolken in die Schweiz zurück gefolgt. Da ich keine Lust hatte anzuhalten bin ich einfach mal drauf losgefahren. Biel war recht früh schon ausgeschildert und weil ich im Hinterkopf hatte, das es ganz grob bei Bern liegt dacht ich mir, das nehm ich dann als Ziel.
Die Fahrt durch Kanton Jura fand ich jetzt nicht soo berauschend. Bei schönem Wetter hätte die Landschaft vielleicht noch begeistern können, aber so war ich nicht gerad dazu angetan einen Zwischenstop einzulegen. Lediglich eine S-Kurve hat mich dann doch dazu bewegt ein Foto zu machen
DSCF1620_Bildgröße ändern.JPG

In Biel angekommen hab ich dann den Weg zurück nach Luzern grob geplant. Solothurn und dann durchs Emmental. Abgesehen von einer beinahe Kollision im Kreisverkehr mit einem Kombi den es nicht interessiert hat das ich Vorfahrt hab und einigen Unfallstellen die ich passiert habe war es dann auch schon.

Alles in allem in erster Linie anstrengend, und bei dem heutigen Wetter auch nicht sonderlich schön. Flammkuchen gab es heute keinen, aber im Ofen liegt gerad eine Pizza
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen" - Walter Röhrl
Bild
Benutzeravatar
Tiggalot
Double-Triple
 
Beiträge: 2929
Bilder: 0
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 13:28
Wohnort: Höxter/Zug
Marke: BMW
Model: R1200 GS LC
Baujahr: 2015
Hubraum: 1200
PS / KW: 125/92
Bereifung vorne: Michelin Anakee III
Bereifung hinten: Michelin Anakee III
Farbe: Triple Black
Kilometerstand: 16500
Postleitzahl: 6340
Land: Schweiz
Umbaustory: viewtopic.php?f=30&t=6249

Re: Meine Tagesstrecke

Beitragvon Sid » Montag 7. Juni 2010, 22:23

Viel zu sagen gibts dazu nicht mehr. Tigga hast du schön geschrieben :trink:

Ich hab mich dann am Samstag von Basel bis ein bisschen hinter Ulm bewegt. Gut 350km allet Landstrasse, Fotos gibts keine, ohne Tigga mach ich einfach keine Stopps :mrgreen:


Hab aber noch ein Paar Nachtragfotos zur gemeinsamen Tour am Freitag.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Sid
Gixxer-Bügler
 
Beiträge: 2250
Registriert: Sonntag 19. August 2007, 12:30
Baujahr: 0
Kilometerstand: 0

VorherigeNächste

Zurück zu Reisen & Urlaubsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron