Wuchten ueberfluessig?

Technische Fragen und Antworten zu allen Modellen.

Wuchten ueberfluessig?

Beitragvon kasapv » Donnerstag 8. Juli 2010, 19:08

Bin gerade ueber Dyna Beads gestolpert. Werden in die Felge geschuettet und wuchten das Rad beim Fahren. So werden unschoene Wuchtgewichte und Wuchten ueberfluessig.

Hat da jemand Erfahrungen mit?

Ich bin jetzt langsam soweit, dass ich meine Reifen bald selber aufziehe, weil es hier einfach keine kompetenten reifenhaendler gibt. Vor allem gibt's keine Werkstatt mit vernuenftigem Werkzeug. Ich krieg jedesmal einen herzinfarkt, wenn die mein Moepp mit Kran vorne anheben oder hinten mit Wagenheber ueber den Seitenstaender das Hinterrad entlasten. Und bei der Suche nach Werkzeug bin ich halt ueber die Dyna Beads gestolpert. Damit kann ich dann auf Wuchtwerkzeug verzichten.

Edit:
Hier noch ein Video (ab Minute 6:25).

Nur weil Du atmest, heisst es nicht, dass Du lebst
Benutzeravatar
kasapv
capo dei puffi
 
Beiträge: 4319
Bilder: 30
Registriert: Montag 19. November 2007, 18:49
Wohnort: Puerto Vallarta, Mexiko
Marke: BMW
Model: R1200GS
Baujahr: 2005
Hubraum: 1170
PS / KW: 98/ 72
Bereifung vorne: 110/80ZR19
Bereifung hinten: 150/ 70 ZR 17
Farbe: gelb
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 0

Re: Wuchten ueberfluessig?

Beitragvon kay73 » Donnerstag 8. Juli 2010, 19:40

viele kleine Kügelchen, die innen den Reifen aufscheuern?
Ich seh das doch richtig, die liegen dann locker im Reifen, im Stand hast Du dann alle ganz unten und es braucht eine bestimmte Geschwindigkeit, bis sich das gleichmäßig im Reifen verteilt hat.
(Erinnert mich, außer, daß die Kugeln fest sind, an "vorsorgliche Pannensprays".
Da hast Du dann keine Kugeln sondern eine Flüssigkeit im Reifen, die Löcher verschließen soll.)
Ich würde lieber selber wuchten mit Klebegewichten, wenn ich schon den Reifen selber wechsel.
Da weiß ich, daß es funtioniert.
Suche:
Zeit und Geld - der Rest kommt von alleine
Benutzeravatar
kay73
nervt
 
Beiträge: 3882
Bilder: 32
Registriert: Samstag 18. August 2007, 16:32
Marke: Suzuki
Model: GM51B
Baujahr: 1993
Hubraum: zu wenig
PS / KW: zu wenig
Bereifung vorne: rund
Bereifung hinten: rund
Farbe: verkehrsweiß
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 18184
Land: Deutschland

Re: Wuchten ueberfluessig?

Beitragvon kasapv » Donnerstag 8. Juli 2010, 19:49

Naja, ob so'n paar Kuegelchen die Reifen von innen abnutzen, bezweifel ich mal. Zumindest wird der Reifen wohl scheller aussen abgenutzt sein.

Nur weil Du atmest, heisst es nicht, dass Du lebst
Benutzeravatar
kasapv
capo dei puffi
 
Beiträge: 4319
Bilder: 30
Registriert: Montag 19. November 2007, 18:49
Wohnort: Puerto Vallarta, Mexiko
Marke: BMW
Model: R1200GS
Baujahr: 2005
Hubraum: 1170
PS / KW: 98/ 72
Bereifung vorne: 110/80ZR19
Bereifung hinten: 150/ 70 ZR 17
Farbe: gelb
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 0

Re: Wuchten ueberfluessig?

Beitragvon Tiggalot » Donnerstag 8. Juli 2010, 19:55

Denke auch nicht das sich die Kugeln von innen nach aussen fressen bevor das Profil durch ist...
Mir würd eher das Anfahren bis zur notwendigen Geschwindigkeit (ohne zu wissen wie hoch die liegt) Sorgen machen.
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen" - Walter Röhrl
Bild
Benutzeravatar
Tiggalot
Double-Triple
 
Beiträge: 2930
Bilder: 0
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 13:28
Wohnort: Höxter/Zug
Marke: BMW
Model: R1200 GS LC
Baujahr: 2015
Hubraum: 1200
PS / KW: 125/92
Bereifung vorne: Michelin Anakee III
Bereifung hinten: Michelin Anakee III
Farbe: Triple Black
Kilometerstand: 16500
Postleitzahl: 6340
Land: Schweiz
Umbaustory: viewtopic.php?f=30&t=6249

Re: Wuchten ueberfluessig?

Beitragvon kasapv » Donnerstag 8. Juli 2010, 20:05

Wieso? Bei so niedrigen Geschwindigkeiten, wie beim Anfahren, ist's sogar egal ob das Rad ueberhaupt gewuchtet ist. :ka:
Nur weil Du atmest, heisst es nicht, dass Du lebst
Benutzeravatar
kasapv
capo dei puffi
 
Beiträge: 4319
Bilder: 30
Registriert: Montag 19. November 2007, 18:49
Wohnort: Puerto Vallarta, Mexiko
Marke: BMW
Model: R1200GS
Baujahr: 2005
Hubraum: 1170
PS / KW: 98/ 72
Bereifung vorne: 110/80ZR19
Bereifung hinten: 150/ 70 ZR 17
Farbe: gelb
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 0

Re: Wuchten ueberfluessig?

Beitragvon acid » Donnerstag 8. Juli 2010, 20:10

Ich würde da auch die statische Variante bevorzugen.
acid
Forums-Pinky
 
Beiträge: 2900
Bilder: 0
Registriert: Dienstag 7. August 2007, 21:36
Baujahr: 0
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 0

Re: Wuchten ueberfluessig?

Beitragvon Krambambulli » Donnerstag 8. Juli 2010, 20:16

Kann mir mal jemand erklären wie das funtkioniert..... warum gehen die Kugeln denn grad zu dem Punkt und net irgendwo hin......

ich steh grad irgendwie aufm schlauch :kratz: :kratz:
Bild
https://www.drive-now.com/php/metropoli ... ifyxxbfewt Carsharing in Berlin,München und Düsseldorf.
Über diesen Link anmelden und 30min geschenkt bekommen.
Benutzeravatar
Krambambulli
Spam-Bot
 
Beiträge: 2551
Registriert: Montag 13. August 2007, 10:45
Marke: Piaggio
Model: TPH125/gsx-R 750
Baujahr: 1997
Hubraum: 124ccm/749ccm
PS / KW: 9/109KW
Bereifung vorne: 120/120
Bereifung hinten: 120/180
Farbe: Blau/-Weiß
Kilometerstand: 21000
Postleitzahl: 81375
Land: Deutschland

Re: Wuchten ueberfluessig?

Beitragvon Tiggalot » Donnerstag 8. Juli 2010, 20:54

Krambambulli hat geschrieben:Kann mir mal jemand erklären wie das funtkioniert..... warum gehen die Kugeln denn grad zu dem Punkt und net irgendwo hin......

ich steh grad irgendwie aufm schlauch :kratz: :kratz:

Diese Physikalische Ansatz ist frei erfunden. Ähnlichkeiten mit echten Physikalischen Gesetzen sind rein zufälliger Natur und nicht beabsichtigt:

Die Zentrifugalkraft wirkt am äußersten Punkt eines in rotation befindlichen Körpers am stärksten (dreh dich schnell im Kreis und streck die Arme aus. Dreh dich schnell und lang genug und du merkst wie es anfängt in den Fingerspitzen zu ziehen). Und nun übertrag das wer irgendwie in einem sinnvollen Satz auf die Kügelchen ^^
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen" - Walter Röhrl
Bild
Benutzeravatar
Tiggalot
Double-Triple
 
Beiträge: 2930
Bilder: 0
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 13:28
Wohnort: Höxter/Zug
Marke: BMW
Model: R1200 GS LC
Baujahr: 2015
Hubraum: 1200
PS / KW: 125/92
Bereifung vorne: Michelin Anakee III
Bereifung hinten: Michelin Anakee III
Farbe: Triple Black
Kilometerstand: 16500
Postleitzahl: 6340
Land: Schweiz
Umbaustory: viewtopic.php?f=30&t=6249

Re: Wuchten ueberfluessig?

Beitragvon kasapv » Donnerstag 8. Juli 2010, 21:50

acid hat geschrieben:Ich würde da auch die statische Variante bevorzugen.


Hae? Was'n die statische variante fuer dich? :kratz:

Edit:
Hab's gerafft. ;)
Nur weil Du atmest, heisst es nicht, dass Du lebst
Benutzeravatar
kasapv
capo dei puffi
 
Beiträge: 4319
Bilder: 30
Registriert: Montag 19. November 2007, 18:49
Wohnort: Puerto Vallarta, Mexiko
Marke: BMW
Model: R1200GS
Baujahr: 2005
Hubraum: 1170
PS / KW: 98/ 72
Bereifung vorne: 110/80ZR19
Bereifung hinten: 150/ 70 ZR 17
Farbe: gelb
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 0

Re: Wuchten ueberfluessig?

Beitragvon cba » Donnerstag 8. Juli 2010, 21:56

Nunja, sollte das so wirklich funktionieren hätte es den vorteil, dass die Reifen immer gewuchtet sind, auch bei fortschreitender Abnutzung.

Wirklich trauem tu ich dem aber erst, wenn mir jemand eine wirklich schlüssige Erklärung liefert - noch besser wären ein paar Probeläufe aufm Wuchtbock.

Tiggalot hat geschrieben:Die Zentrifugalkraft wirkt am äußersten Punkt eines in rotation befindlichen Körpers am stärksten (dreh dich schnell im Kreis und streck die Arme aus. Dreh dich schnell und lang genug und du merkst wie es anfängt in den Fingerspitzen zu ziehen). Und nun übertrag das wer irgendwie in einem sinnvollen Satz auf die Kügelchen ^^


Deiner Theorie nach, sammeln sich die Kügelchen also stets im äußersten Punkt. Die Zentrifugalkraft wirkt ja gleichermaßen auf das Gummi des Reifens und diese ist umso großer, je größer die Masse ist. D.h. theoretisch müsste der Reifen am Punkt der größten Masse (unwucht, das Gewicht müsste also gegenüber) auch am weitesten nach außen gedrückt werden.
Aber eigentlich ists überflüssig das ganze von dieser Seite aus zu betrachten, da der Reifen durch das Gewicht von Maschine+Fahrer ja eingedrückt wird...
Gruß
Chris
Benutzeravatar
cba
Wahlkölner
 
Beiträge: 5412
Registriert: Montag 6. August 2007, 12:27
Wohnort: Berlin
Marke: Suzuki
Model: TL 1000 R
Baujahr: 1999
Hubraum: 996 ccm
PS / KW: 145 PS
Bereifung vorne: 120/70 SportSmart
Bereifung hinten: 190/55 SportSmart
Farbe: Gelb
Kilometerstand: 21000
Postleitzahl: 12347
Land: Deutschland
Umbaustory: viewtopic.php?f=30&t=4590

Re: Wuchten ueberfluessig?

Beitragvon kasapv » Donnerstag 8. Juli 2010, 22:03

Find ich interessant, dass keiner damit Erfahrung hat, aber alle (die bisher hier geschrieben haben) das herkoemmliche Wuchten bevorzugen. Sehr konservativer Trend hier.

Also fuer den Preis, werde ich das auf jeden Fall mal ausprobieren. Wenn ich die anderen Werkzeuge bestelle, dann bestell ich das halt einfach mit. Die eigene meinung kann halt keiner ersetzen.

Schade nur, dass es anscheinend noch niemand ausprobiert hat und auch keiner einen kennt, der es mal probiert hat. Mit 'nem Eerfahrungsbericht wird man da ja schlauer. Dummerweise veroeffentlichen die auf der Haendlerseite natuerlich nur positive Berichte.
Nur weil Du atmest, heisst es nicht, dass Du lebst
Benutzeravatar
kasapv
capo dei puffi
 
Beiträge: 4319
Bilder: 30
Registriert: Montag 19. November 2007, 18:49
Wohnort: Puerto Vallarta, Mexiko
Marke: BMW
Model: R1200GS
Baujahr: 2005
Hubraum: 1170
PS / KW: 98/ 72
Bereifung vorne: 110/80ZR19
Bereifung hinten: 150/ 70 ZR 17
Farbe: gelb
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 0

Re: Wuchten ueberfluessig?

Beitragvon kay73 » Donnerstag 8. Juli 2010, 22:13

kasapv hat geschrieben:Find ich interessant, dass keiner damit Erfahrung hat, aber alle (die bisher hier geschrieben haben) das herkoemmliche Wuchten bevorzugen. Sehr konservativer Trend hier.
.....


Klar. Watt der Bur nich kennt, frett hei nich.
Statt der Kugeln kannst dann meiner Meinung nach auch Leitungswasser in den Reifen füllen. Die Wirkung dürfte die gleiche sein.
Suche:
Zeit und Geld - der Rest kommt von alleine
Benutzeravatar
kay73
nervt
 
Beiträge: 3882
Bilder: 32
Registriert: Samstag 18. August 2007, 16:32
Marke: Suzuki
Model: GM51B
Baujahr: 1993
Hubraum: zu wenig
PS / KW: zu wenig
Bereifung vorne: rund
Bereifung hinten: rund
Farbe: verkehrsweiß
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 18184
Land: Deutschland

Re: Wuchten ueberfluessig?

Beitragvon Multiman » Donnerstag 8. Juli 2010, 22:16

des mitn Wasser kann man ja mit der Bohrmaschine testen ;)
wenn des auch klappt ist ja gut
GS 500 E KM-Stand Gekauft:39.393 Aktuelle: 57.000
GPX 600 R KM-Stand Gekauft:50.884 Aktuelle: 54.000
Benutzeravatar
Multiman
Porsche-Schreck
 
Beiträge: 549
Bilder: 4
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2009, 20:57
Wohnort: Kronshagen / Mistelgau (bei Bayreuth)
Marke: Suzuki
Model: GS 500 EU
Baujahr: 1992
Kilometerstand: 39393
Postleitzahl: 24105
Land: Deutschland
Umbaustory: Nr. 2 Langstrecken Moped http://www.bikers-corner.net/viewtopic.php?f=30&t=6034

Re: Wuchten ueberfluessig?

Beitragvon cba » Donnerstag 8. Juli 2010, 22:25

Multiman hat geschrieben:des mitn Wasser kann man ja mit der Bohrmaschine testen ;)
wenn des auch klappt ist ja gut


Nö, der Bohrmaschinen-Test muss nicht unbedingt mit der Realität eines Reifens übereinstimmen. Da sind noch einige andere Effekte die man beachten muss, bin gerad nur zu faul drüber nachzudenken ;)
Gruß
Chris
Benutzeravatar
cba
Wahlkölner
 
Beiträge: 5412
Registriert: Montag 6. August 2007, 12:27
Wohnort: Berlin
Marke: Suzuki
Model: TL 1000 R
Baujahr: 1999
Hubraum: 996 ccm
PS / KW: 145 PS
Bereifung vorne: 120/70 SportSmart
Bereifung hinten: 190/55 SportSmart
Farbe: Gelb
Kilometerstand: 21000
Postleitzahl: 12347
Land: Deutschland
Umbaustory: viewtopic.php?f=30&t=4590

Re: Wuchten ueberfluessig?

Beitragvon kasapv » Donnerstag 8. Juli 2010, 22:34

Kugeln werden wohl laenger halten als Wasser. Und das Gesamtgewicht der Kugeln ist wohl einfacher zu ermitteln, als das von Wasser.

Quecksilber koennte da eher in Frage kommen, aber das waer ja eine Umweltsauerei.
Nur weil Du atmest, heisst es nicht, dass Du lebst
Benutzeravatar
kasapv
capo dei puffi
 
Beiträge: 4319
Bilder: 30
Registriert: Montag 19. November 2007, 18:49
Wohnort: Puerto Vallarta, Mexiko
Marke: BMW
Model: R1200GS
Baujahr: 2005
Hubraum: 1170
PS / KW: 98/ 72
Bereifung vorne: 110/80ZR19
Bereifung hinten: 150/ 70 ZR 17
Farbe: gelb
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 0

Re: Wuchten ueberfluessig?

Beitragvon Goo » Donnerstag 8. Juli 2010, 22:58

kay73 hat geschrieben:Watt der Bur nich kennt, frett hei nich.

:greatsmile: dor kümm heimatgefühle up :roll:
Benutzeravatar
Goo
2 linke Hände
 
Beiträge: 95
Bilder: 2
Registriert: Sonntag 18. April 2010, 21:00
Wohnort: Chemnitz
Marke: Suzuki
Model: GS500E
Baujahr: 1990
Hubraum: 487 und eine Kirsche
PS / KW: 44,64PS am HR
Bereifung vorne: 110/70 17 PiPo
Bereifung hinten: 160/60 17 PiPo
Farbe: Hausfrauenrot
Kilometerstand: 37310
Postleitzahl: 9119
Land: Deutschland

Re: Wuchten ueberfluessig?

Beitragvon schnubbi » Donnerstag 8. Juli 2010, 23:02

Mit dem Wasser könnte im Winter ein bisschen problematisch werden. ;)
Benutzeravatar
schnubbi
Grabenschreck
 
Beiträge: 2215
Bilder: 23
Registriert: Dienstag 30. September 2008, 21:38
Marke: Suzuki
Model: SV650S
Baujahr: 2004
Hubraum: 650
PS / KW: 72
Kilometerstand: 29000
Postleitzahl: 50226
Land: Deutschland
Umbaustory: viewtopic.php?f=30&t=4052

Re: Wuchten ueberfluessig?

Beitragvon Goo » Donnerstag 8. Juli 2010, 23:08

müßt man halt gefrierschutzmittel zukippen :mrgreen:
Benutzeravatar
Goo
2 linke Hände
 
Beiträge: 95
Bilder: 2
Registriert: Sonntag 18. April 2010, 21:00
Wohnort: Chemnitz
Marke: Suzuki
Model: GS500E
Baujahr: 1990
Hubraum: 487 und eine Kirsche
PS / KW: 44,64PS am HR
Bereifung vorne: 110/70 17 PiPo
Bereifung hinten: 160/60 17 PiPo
Farbe: Hausfrauenrot
Kilometerstand: 37310
Postleitzahl: 9119
Land: Deutschland

Re: Wuchten ueberfluessig?

Beitragvon kay73 » Donnerstag 8. Juli 2010, 23:29

Stimmt. Wasser fällt damit aus es sei denn, der Reifen bleibt im Winter im Warmen.
Zudem- habt ihr da drüben auch Minusgrade?
Suche:
Zeit und Geld - der Rest kommt von alleine
Benutzeravatar
kay73
nervt
 
Beiträge: 3882
Bilder: 32
Registriert: Samstag 18. August 2007, 16:32
Marke: Suzuki
Model: GM51B
Baujahr: 1993
Hubraum: zu wenig
PS / KW: zu wenig
Bereifung vorne: rund
Bereifung hinten: rund
Farbe: verkehrsweiß
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 18184
Land: Deutschland

Re: Wuchten ueberfluessig?

Beitragvon PEOPLES » Donnerstag 8. Juli 2010, 23:33

lass es sein kapsav, das funktioniert nicht, die Kugeln sammeln sich nicht an der leichtesten Stelle und wirken der "Unwucht" entgegen, und das mit der Bohrmaschine ist eh mumpitz. Dort wo der Reifen am schwersten ist, hat er die unwucht, dort wird er sich auch hinbewegen und aussermittig laufen bzw. Kräfte in das Motorrad einleiten (ansonsten würde man eine unwucht ja nicht spüren), freie Massen innerhalb des Rades wurden sich genau dorthin bewegen.

Hab so nen Reifen mit Pannenspray schonmal versucht zu wuchten (da wusste ich aber nicht, dass Pannenspray drin war) und das Wuchtgerät (war nen Autoreifen) hat jedesmal was anderes angezeigt, aber immer Werte vom andern Stern.
Dachte zuerst, das Wuchtgerät ist jetzt mau, bis ich genau hingehört hatte: der Reifen amchte Geräusche beim drehen.
Den Reifen von der Felge gezogen und jede Menge kleiner weisse Kugeln gefunden, vermutlich harte Reste des Pannensprays, der Reifen war aber einwandfrei intakt, also wieder montiert und siehe da: ohne Kügelchen sind 1. die Werte plausibel und entsprechend niedrig und 2. hat man den nun auch Wuchten können, am Anfang sollten die Wuchtgewichte immer woanders hin.

Ich zieh ja nun schon seit mittlerweile Jahren meine Reifen selbst auf mit meiner selbstgebauten Maschine und wuchte entsprechend auch selbst mittels Wuchtbock.
IMHO ist die Methode mindestens so gut wie das Wuchten auf ner Maschine, sofern das sorgfälltig durchgeführt wird und ausserdem ist es meistens so, dass ich eine Felge nur einmal wuchten muss, zieh ich danach nen neuen Reifen auf, dann passt zu 80% das Wuchtgewicht, sprich die Reifen sind schon so gut, dass im Prinzip nur die Felge gewuchtet werden muss.
Bild LPG im Volvo
Benutzeravatar
PEOPLES
Meisterschrauber
 
Beiträge: 1157
Registriert: Montag 17. Dezember 2007, 22:46
Wohnort: München
Marke: Suzuki
Model: GSXR 1000
Baujahr: 2004
Hubraum: 988
PS / KW: 179 PS
Bereifung vorne: Pir SC PRO / BT003
Bereifung hinten: Pir SC PRO /BT002PRO
Farbe: schwarz
Kilometerstand: 26
Postleitzahl: 80997
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste