Motor tauschen

Technische Fragen und Antworten zu allen Modellen.

Re: Motor tauschen

Beitragvon kay73 » Donnerstag 5. Juli 2012, 00:34

2te Person steht nicht zur Verfügung. Ein Rangierwagenheber leider auch nicht, der macht bei den Rasensteinen auch nicht wirklich Sinn.
Ich will nur nicht den alten Motor draußen haben und den neuen nicht reinbekommen.
Suche:
Zeit und Geld - der Rest kommt von alleine
Benutzeravatar
kay73
nervt
 
Beiträge: 3882
Bilder: 32
Registriert: Samstag 18. August 2007, 16:32
Marke: Suzuki
Model: GM51B
Baujahr: 1993
Hubraum: zu wenig
PS / KW: zu wenig
Bereifung vorne: rund
Bereifung hinten: rund
Farbe: verkehrsweiß
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 18184
Land: Deutschland

Re: Motor tauschen

Beitragvon Ska » Donnerstag 5. Juli 2012, 03:35

Also ich habe das bis jetzt immer mit einem Rangierwagenheber gemacht. Die anderen Alternativen wie z.B. Motor von unten abstützen und Motorrad ohne Motor hochnehmen, wie Goose das schon mal gemacht hat, wäre mir zu umständlich. Hat doch normalerweise irgendjemand im Bekanntenkreis einen Rangierwagenheber.
"Liebe deinen nächsten wie dich selbst"- Kurt Cobain
Benutzeravatar
Ska
Zündkerzenspezi
 
Beiträge: 2246
Registriert: Sonntag 26. August 2007, 03:31
Wohnort: Berlin
Marke: Suzuki
Model: SV 650
Baujahr: 2002
Hubraum: 645
PS / KW: 72/53
Bereifung vorne: Michelin Pilot Road2
Bereifung hinten: Michelin Pilot Road2
Farbe: Blau
Kilometerstand: 32900
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Motor tauschen

Beitragvon cHa0s » Donnerstag 5. Juli 2012, 11:52

Ich gehe mal davon aus, dass die Postleitzahl im Profil aktuell ist Kai? Falls ja, bin ich leider raus. Oder du musst bis Mitte August warten, dann kann ich rumkommen.
gruß, flo


kraftstoff ist giftig und sollte verbrannt werden
Benutzeravatar
cHa0s
der Name ist Programm
 
Beiträge: 740
Registriert: Sonntag 15. März 2009, 22:47
Wohnort: erftstadt
Baujahr: 0
Kilometerstand: 10000
Postleitzahl: 50374
Land: Deutschland

Re: Motor tauschen

Beitragvon Herby » Donnerstag 5. Juli 2012, 21:33

Also ich habe das damals beim Panther auch gemacht und zwar mit einem umgedrehten Bierkasten. Also wenn ich das kann, dann kann das jeder! ;)
Herby
 

Re: Motor tauschen

Beitragvon Muh-kuh-chickie » Samstag 7. Juli 2012, 15:10

Ich habe letzte Woche meinen Motor alleine innerhalb von 5 min in den Rahmen eingebaut! Da is nix wildes bei!

Mach es doch so wie ich: Ich bocke die GS vorne und hinten auf Montageständer. Dann stütze ich den Motor mit mehreren Backsteinen ab, so dass er darauf fest aufliegt.
Ich demontiere dann noch schnell die Räder, und bocke die GS, welche jetzt mit dem Motor ja komplett auf den Backsteinen aufliegt, einfach wieder ab.
Dann kann ich die Motorbolzen und den Rahmenunterzug abschrauben. Und dadurch, dass ich die Räder abgeschraubt hab, kann ich den Rahmen jetzt (alleine)anheben, und über dem Motor wegziehen.

Beim Einbau des neuen Motors verfährst du genau andersrum:

Motor pacckst du auf die Steine, und hebst dem Rahmen über den Motor, und fedelst den Motor wieder ein. Bozen und Unterzug montieren, Dann wieder aufbocken und Räder rein.

Noch leichter gehts natürlich zu zweit, da der Rahmen ja doch ein bisschen wiegt, aber es geht auch alleine! ;)
if you don`t live for something,you die for nothing

Ich schubse gerne Zäune um...

Dank Ed Hardy erkenn ich Vollidioten jetzt sofort!!!

E10 tanke ich nicht!!

69
Benutzeravatar
Muh-kuh-chickie
Crazy Frog
 
Beiträge: 4168
Bilder: 16
Registriert: Samstag 29. September 2007, 15:21
Wohnort: Berlin
Marke: Suzuki,Suzuki
Model: 3xGs 500,Yamaha YFM660
Baujahr: 1996
Hubraum: 3x487,1x660
PS / KW: 3x46PS
Bereifung vorne: PiPo 110/70-17
Bereifung hinten: PiPo 160/60-17
Farbe: bunt,Lucky,Rost,Grau
Kilometerstand: 30600
Postleitzahl: 12
Land: Deutschland
Umbaustory: viewtopic.php?f=30&t=1458

Vorherige

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron