Motorradhelm

Re: Motorradhelm

Beitragvon BW » Donnerstag 17. April 2008, 20:21

Wenn du denn Helm bei FC-Moto kaufst kannste dich auch vorher bei Louis beraten lassen! :twisted: :mrgreen:

TEST
Volljährig aber niemals erwachsen!
Benutzeravatar
BW
Forums-Pinky
 
Beiträge: 7049
Registriert: Montag 6. August 2007, 13:42
Marke: Bärenmarke
Model: RC89
Baujahr: 2017
Hubraum: 750
Kilometerstand: 2
Postleitzahl: 0

Re: Motorradhelm

Beitragvon overfloh » Donnerstag 17. April 2008, 23:42

nee - dat mach ich nicht.
inna filiale beraten lassen und ausprobieren und dann woanders /online kaufen...

aber nachdem ich den test gelesen hab, ist mir die lust auf n neuen helm doch schlagartig verschwunden. da bleib ich doch lieber bei meinem aktuellen nolan (ham ja mit uvex am besten abgeschnitten :yippie: ).
Benutzeravatar
overfloh
Custombiker
 
Beiträge: 816
Registriert: Freitag 8. Februar 2008, 02:21
Wohnort: Oberhausen, NRW
Marke: Suzuki
Model: GS 500 E
Baujahr: 1991
Farbe: blau metallic
Kilometerstand: 37000
Postleitzahl: 46149
Land: Deutschland

Re: Motorradhelm

Beitragvon kay73 » Freitag 18. April 2008, 20:25

nicht der Probiker X2? Schon alleine die Dämpfungswerte... für ne 50€-Schüssel doch traumhaft, oder?
Suche:
Zeit und Geld - der Rest kommt von alleine
Benutzeravatar
kay73
nervt
 
Beiträge: 3882
Bilder: 32
Registriert: Samstag 18. August 2007, 16:32
Marke: Suzuki
Model: GM51B
Baujahr: 1993
Hubraum: zu wenig
PS / KW: zu wenig
Bereifung vorne: rund
Bereifung hinten: rund
Farbe: verkehrsweiß
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 18184
Land: Deutschland

Re: Motorradhelm

Beitragvon overfloh » Freitag 18. April 2008, 21:36

kay73 hat geschrieben:Probiker X2

kennsch nciht :ka:
Benutzeravatar
overfloh
Custombiker
 
Beiträge: 816
Registriert: Freitag 8. Februar 2008, 02:21
Wohnort: Oberhausen, NRW
Marke: Suzuki
Model: GS 500 E
Baujahr: 1991
Farbe: blau metallic
Kilometerstand: 37000
Postleitzahl: 46149
Land: Deutschland

Re: Motorradhelm

Beitragvon kasapv » Donnerstag 12. Mai 2011, 04:23

Ich fange auch mal wieder an, mit dem Gedanken eines neuen Helms zu spielen. Will auf jeden Fall wieder ein integriertes Sonnenvisir haben. Ist einfach super praktisch im Land der Sonne.

Kennt jemand den Scorpion Exo 500 oder den Scorpion Exo 1000?

Gibt von beiden ein paar Design-/ Farbmuster. Der 500er entspricht ECE 22.05/DOT Normen und der 1000er Snell/DOT.

Neben Sonnenvisir und vielversprechender Belüftung haben beide ein Pumpsystem inkl. Ablassventil, um die Wangenpolster anzupassen. Gerade Letzteres finde ich sehr vorteilhaft, um passgenauen Sitz zu erreichen.

Also wenn jemand Erfahrungen damit hat, vielleicht auch zur Geräuschdämmung, dann her damit.
Nur weil Du atmest, heisst es nicht, dass Du lebst
Benutzeravatar
kasapv
capo dei puffi
 
Beiträge: 4319
Bilder: 30
Registriert: Montag 19. November 2007, 18:49
Wohnort: Puerto Vallarta, Mexiko
Marke: BMW
Model: R1200GS
Baujahr: 2005
Hubraum: 1170
PS / KW: 98/ 72
Bereifung vorne: 110/80ZR19
Bereifung hinten: 150/ 70 ZR 17
Farbe: gelb
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 0

Re: Motorradhelm

Beitragvon Ska » Donnerstag 12. Mai 2011, 13:06

Die kamen erst nach meiner Polotätigkeit raus. Nimmaber besser den 1000er, weil der aus Fiberglas ist. Die Vorgängermodelle hießen Exo 700 ( Fiberglas) und Exo 400 ( Polycarbonat). Mit den aufblasbaren Wangenpolstern halte ich zwar für sinnvoll, aber inwiefern das praxistauglich ist, kann ich dir leider nicht sagen. Habe allerdings irgendwie leichte Zweifel, wie das auf Dauer tauglich ist. Nimm aber lieber Fiberglas, weil Polycarbonathelme stärker unter Sonneneinstrahlung leiden. ;)
Wenn ich was Falsches behaupten sollte, kann der BW mich gerne verbessern. :winke:
"Liebe deinen nächsten wie dich selbst"- Kurt Cobain
Benutzeravatar
Ska
Zündkerzenspezi
 
Beiträge: 2246
Registriert: Sonntag 26. August 2007, 03:31
Wohnort: Berlin
Marke: Suzuki
Model: SV 650
Baujahr: 2002
Hubraum: 645
PS / KW: 72/53
Bereifung vorne: Michelin Pilot Road2
Bereifung hinten: Michelin Pilot Road2
Farbe: Blau
Kilometerstand: 32900
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Motorradhelm

Beitragvon BW » Donnerstag 12. Mai 2011, 20:18

Zumindest die deutschen (europäischen?) 1000er haben nur eine sehr leicht getönte Sonnenblende, weiß nicht ob das in der neuen Welt anders ist, könnte mit der ECE 22-05 zusammen hängen.
Die aufblasbaren Wangenpolster sind ganz nett wenn sie unaufgeblasen schön bequem sind denn für die Sicherheit sind die weichen Polster im Wangenbereich sowieso egal.
Bei hohen Geschwindigkeiten kann man den bequemen Helm dann aufpumpen damit er sich an den Wangenknochen abstützen kann und nicht zusammen mit der Kopfhaut anfängt zu wackeln. Wenn die Polster eh schon eng sitzen ist es aber eher sinnlos!
Nach meiner Erfahrung ist die Qualität bei Scorpion recht gut, mein Tipp (und nicht nur meiner) wäre aber zur Zeit der R-PHA 10 von HJC! Ohne Sonnenblende zwar aber sonst echt ein toller Helm!

Hab da mal was hochgeladen: Helmtest
Volljährig aber niemals erwachsen!
Benutzeravatar
BW
Forums-Pinky
 
Beiträge: 7049
Registriert: Montag 6. August 2007, 13:42
Marke: Bärenmarke
Model: RC89
Baujahr: 2017
Hubraum: 750
Kilometerstand: 2
Postleitzahl: 0

Re: Motorradhelm

Beitragvon kasapv » Donnerstag 12. Mai 2011, 21:02

Meinst du den HJC RPS-10? Finde nämlich keinen HJC R-PHA-10. Wenn's der RPS-10 ist, dann kling der vielversprechend, was Belüftung angeht. Aber die Sonnenblende ist schon ein Muss. Was hälst du denn von dem HJC IS-16? Ist zwar die Polycarbonschale, aber Sonneneinstrahlung dürfte in 1-2 Jahren egal sein. Das ist so mein Helmrythmus bis jetzt.

Mit der Scorpion Sonnenblende könntest du Recht haben. Die sieht auf den Fotos in der tat nicht so stark getönt aus.

Habe noch den AFX FX100 und von der Sonnenblende echt top. Ich fahre den oft nur mit Sonnenblende, was eine gute Belüftung gibt, aber noch die Augen vor Dreck und Insekten schützt. Nur hab ich dann die Nasenspitze und (komischerweise nur) rechte Wange manchmal schwarz, speziell wenn ich hinter einem staubaufwirbelndem LKW hinterherfahren muss. Bei hoher Geschwindigkeit muss das Visir dann aber schon runter, weil manchmal doch ein Steinchen im Gesicht landet oder der Fahrtwind(druck) die Luft zum Atmen nimmt. Was mich am AFX stört ist das laute Windgeräusch und der Schnellverschluss. Letzterer ist einfach zu dick und drückt auf den Hals/ Kehlkopf. Gerade am Anfang sehr störend, bis man sich ein wenig daran gewöhnt hat. Dann sind da noch die billigen Plastiklufteinlässe, dessen Farbe nun gerade vorne ab geht. Aber für den günstigen Preis, will ich das ruhig durchgehen lassen. Wollte mit dem erstmal probieren, ob so eine Sonnenblende überhaupt gut funktioniert und ob die was hält. Für damals $160 USd + Versand, kann man nicht meckern.

Hätte der Speed & Strength SS2000 Twist of Fate eine Sonnenblende, dann wär der wohl der nächste. Hatte schon überlegt den mit zusätzlichem getönten Visir zu nehmen. Aber ich hab einfach keinen Platz für ein Austauschvisir und mit offenem fahren, wenn's mal später wird, dafür sind mir meine Augen zu wertvoll für.

Nachtrag:
Sehe gerade im testbericht den HJC R-PHA10. Sieht so aus, als wenn das der gleiche ist wie der HJC RPS-10. Halt nur andere Bezeichnungen zwischen amerikanischem und deutschem Markt.

2. Nachtrag:
Nach lesen des Testberichts fliegt der Scorpion dann wohl wieder raus aus der Wahl. Laute Windgeräusche neben lautem Pott müssen nicht mehr sein.
Nur weil Du atmest, heisst es nicht, dass Du lebst
Benutzeravatar
kasapv
capo dei puffi
 
Beiträge: 4319
Bilder: 30
Registriert: Montag 19. November 2007, 18:49
Wohnort: Puerto Vallarta, Mexiko
Marke: BMW
Model: R1200GS
Baujahr: 2005
Hubraum: 1170
PS / KW: 98/ 72
Bereifung vorne: 110/80ZR19
Bereifung hinten: 150/ 70 ZR 17
Farbe: gelb
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 0

Re: Motorradhelm

Beitragvon Ska » Donnerstag 12. Mai 2011, 21:22

Der IS-16 ist ein totaler Dreckshelm von der Verarbeitung der Sonnenblendenmechanik. Da hast du nicht lange Spaß dran. Die quietscht schon beim zurückholen. Weiteres Problem ist, dass der Betätigungsmechanismus oben auf dem Helm sitzt und sehr dämlich während der Fahrt mit Handschuhen zu bedienen ist.
"Liebe deinen nächsten wie dich selbst"- Kurt Cobain
Benutzeravatar
Ska
Zündkerzenspezi
 
Beiträge: 2246
Registriert: Sonntag 26. August 2007, 03:31
Wohnort: Berlin
Marke: Suzuki
Model: SV 650
Baujahr: 2002
Hubraum: 645
PS / KW: 72/53
Bereifung vorne: Michelin Pilot Road2
Bereifung hinten: Michelin Pilot Road2
Farbe: Blau
Kilometerstand: 32900
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Motorradhelm

Beitragvon BW » Donnerstag 12. Mai 2011, 21:25

kasapv hat geschrieben:Was hälst du denn von dem HJC IS-16?


Schnellverschluss!
Volljährig aber niemals erwachsen!
Benutzeravatar
BW
Forums-Pinky
 
Beiträge: 7049
Registriert: Montag 6. August 2007, 13:42
Marke: Bärenmarke
Model: RC89
Baujahr: 2017
Hubraum: 750
Kilometerstand: 2
Postleitzahl: 0

Re: Motorradhelm

Beitragvon kasapv » Donnerstag 12. Mai 2011, 21:40

Ok. Da fliegt der HJC IS-16 dann auch. Werde nochmal den Fred mit den Sonnenblendenhelmen raussuchen müssen. Hatte ich doch selber mal angefangen.
Nur weil Du atmest, heisst es nicht, dass Du lebst
Benutzeravatar
kasapv
capo dei puffi
 
Beiträge: 4319
Bilder: 30
Registriert: Montag 19. November 2007, 18:49
Wohnort: Puerto Vallarta, Mexiko
Marke: BMW
Model: R1200GS
Baujahr: 2005
Hubraum: 1170
PS / KW: 98/ 72
Bereifung vorne: 110/80ZR19
Bereifung hinten: 150/ 70 ZR 17
Farbe: gelb
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 0

Re: Motorradhelm

Beitragvon Goo » Donnerstag 12. Mai 2011, 21:42

BW hat geschrieben:mein Tipp (und nicht nur meiner) wäre aber zur Zeit der R-PHA 10 von HJC! Ohne Sonnenblende zwar aber sonst echt ein toller Helm!


kann ich mich anschließen!
habe den seit paar hundert km.

ist zwar schon ab 80km/h recht laut, scheint mir das soundlevel aber bis 180 zu halten (viel schneller ist die gs ja eh nicht :mrgreen: ).

belüftung ist fast schon zu zügig bei unter 15grad.

gibt ein leciht getöntes visier dazu und hat doppel D verschluß

(und in tests bessere schlagdämpfungswerte als ein arai oder shoei für ca 200€ mehr)

dazu pin lock visier und recht leicht im gewicht.

also ich bis glücklich mit dem! ;)
Benutzeravatar
Goo
2 linke Hände
 
Beiträge: 95
Bilder: 2
Registriert: Sonntag 18. April 2010, 21:00
Wohnort: Chemnitz
Marke: Suzuki
Model: GS500E
Baujahr: 1990
Hubraum: 487 und eine Kirsche
PS / KW: 44,64PS am HR
Bereifung vorne: 110/70 17 PiPo
Bereifung hinten: 160/60 17 PiPo
Farbe: Hausfrauenrot
Kilometerstand: 37310
Postleitzahl: 9119
Land: Deutschland

Re: Motorradhelm

Beitragvon Ska » Freitag 13. Mai 2011, 00:04

Goo hat geschrieben:
(und in tests bessere schlagdämpfungswerte als ein arai oder shoei für ca 200€ mehr)
;)


Letzendlich ist wichtig, welcher Helm gut sitzt. ;)
Aber hast du nen Link zu dem Test? Das kann ich mir schwer vorstellen. Arai testet die Helme auch auf Durchschlag.
Ich bin eh Schuberthfan, da Shoei und Arai nicht auf meine Rübe passen. Aber ganz ehrlich würde ich auch bei einem dieser drei bleiben, weil ein Teil der Qualität auch mit in den Preis einfließt. Wobei der HJC FG-15 oder neuere Fiberglashelme dieser Marke Preis/Leistungsmäßig auch völlig OK sind. Kommt halt darauf an, was man von einem Helm erwartet. Aber nachdem ich vor drei Jahren mal mit 10 oder 15 Sachen Restgeschwindigkeit in einer Metallstrebe mit dem Kopf gelandet bin, habe ich für mich entschieden, dass Schuberth gute Helme macht, die mich auch wunderbar schützen. Habe meinen zweiten R1 jetzt seit knapp 3 Jahren und bin immer noch zufrieden, da er fast noch so sitzt wie am ersten Tag. Enz, BW, CBA & Co können dir sicher auch ähnliches von Arai berichten.
Ich halte meinen Kopf (auch wenn aus dem Mund manchmal eine Menge Mist heraus kommt) für äußerst schützenswert. Habe ja nicht all die Jahre mir Wissen in Schule, Uni und auch Privat angeeignet um nachher als Pflegefall zu enden. Da gebe ich lieber mehr für einen Helm aus und weiß, dass ich auf der etwas sichereren Seite bin, falls ich mich langmache oder mir jemand die Vorfahrt nimmt.
Edit: Wenn ich mich hier auch im Forum umschaue, wie viele Leute Shoei, Schuberth oder Arai fahren sehe ich mich auch weiterhin in meiner Meinung bestätigt
"Liebe deinen nächsten wie dich selbst"- Kurt Cobain
Benutzeravatar
Ska
Zündkerzenspezi
 
Beiträge: 2246
Registriert: Sonntag 26. August 2007, 03:31
Wohnort: Berlin
Marke: Suzuki
Model: SV 650
Baujahr: 2002
Hubraum: 645
PS / KW: 72/53
Bereifung vorne: Michelin Pilot Road2
Bereifung hinten: Michelin Pilot Road2
Farbe: Blau
Kilometerstand: 32900
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Motorradhelm

Beitragvon Sid » Freitag 13. Mai 2011, 02:15

Rüschtüsch, und auf den XR 1000 folgt bei mir dann mal der XR 1100, (probiert hab ich schon sitzt super!) ausser es gibt bis dahin was Neueres. Aber bei dem XR 1000 geh ich schon davon aus dass er ein paar Jahre hält.


Grüssle :winke:
Benutzeravatar
Sid
Gixxer-Bügler
 
Beiträge: 2254
Registriert: Sonntag 19. August 2007, 12:30
Baujahr: 0
Kilometerstand: 0

Re: Motorradhelm

Beitragvon kasapv » Freitag 13. Mai 2011, 05:25

Interessant, in den USA sind die Shoei RF-1000 und RF-1100 statt XR-1000 bzw. XR-1100. :kratz:
Nur weil Du atmest, heisst es nicht, dass Du lebst
Benutzeravatar
kasapv
capo dei puffi
 
Beiträge: 4319
Bilder: 30
Registriert: Montag 19. November 2007, 18:49
Wohnort: Puerto Vallarta, Mexiko
Marke: BMW
Model: R1200GS
Baujahr: 2005
Hubraum: 1170
PS / KW: 98/ 72
Bereifung vorne: 110/80ZR19
Bereifung hinten: 150/ 70 ZR 17
Farbe: gelb
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 0

Re: Motorradhelm

Beitragvon Ska » Freitag 13. Mai 2011, 14:51

Die sind aber von der Innenform recht unterschiedlich. XR 1000 wird auch glaube ich seit zwei Jahren oder so nicht mehr produziert, bzw. nur noch Restbestände werden hier verkauft. Was ich noch ganz vergessen hatte zu erwähnen ist, dass Fiberglashelme auch eine längere Lebensdauer haben, als Polycarbonathelme ;)
"Liebe deinen nächsten wie dich selbst"- Kurt Cobain
Benutzeravatar
Ska
Zündkerzenspezi
 
Beiträge: 2246
Registriert: Sonntag 26. August 2007, 03:31
Wohnort: Berlin
Marke: Suzuki
Model: SV 650
Baujahr: 2002
Hubraum: 645
PS / KW: 72/53
Bereifung vorne: Michelin Pilot Road2
Bereifung hinten: Michelin Pilot Road2
Farbe: Blau
Kilometerstand: 32900
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Motorradhelm

Beitragvon schnubbi » Freitag 13. Mai 2011, 14:54

Ska hat geschrieben:Was ich noch ganz vergessen hatte zu erwähnen ist, dass Fiberglashelme auch eine längere Lebensdauer haben, als Polycarbonathelme ;)


Das gilt aber nur für die nicht-stürzende Bevölkerung ;)
Benutzeravatar
schnubbi
Grabenschreck
 
Beiträge: 2215
Bilder: 23
Registriert: Dienstag 30. September 2008, 21:38
Marke: Suzuki
Model: SV650S
Baujahr: 2004
Hubraum: 650
PS / KW: 72
Kilometerstand: 29000
Postleitzahl: 50226
Land: Deutschland
Umbaustory: viewtopic.php?f=30&t=4052

Re: Motorradhelm

Beitragvon derAlte » Freitag 13. Mai 2011, 22:03

schnubbi hat geschrieben:
Ska hat geschrieben:Was ich noch ganz vergessen hatte zu erwähnen ist, dass Fiberglashelme auch eine längere Lebensdauer haben, als Polycarbonathelme ;)


Das gilt aber nur für die nicht-stürzende Bevölkerung ;)

...zu der wir alle gehören möchten.
derAlte
 

Re: Motorradhelm

Beitragvon kasapv » Freitag 13. Mai 2011, 22:20

Je mehr Helme ich mir (leider nur online) anschaue, desto mehr interessante finde ich. Da die superpraktische Sonnenblende allerdings die Auswahl sehr stark begrenzt, werde ich wohl darauf verzichten. Verstehe nicht, warum nicht mehr Anbieter Modelle damit rausbringen. Oder wenigstens einen Einschub, um ein Austauschvisir im Helm selber unterzubringen, z.B. hinten. :roll:

Kennt jemand Vemar Helme? Liest sich sehr vielversprechend. Icon ist diesseits des Atlantiks übrigens sehr verbreitet. Liest sich auch oft vielversprechend, je nach Modell. Kennt die jemand von euch?

Das wirklich Dumme ist, dass alle Hersteller meinen ihre Helme seien fantastisch belüftet und geräuscharm. Und wenn man mal Bewertungen liest, dann meist von Leuten, die dieses bestimmte Modell erst vor kurzem gekauft haben und noch voll begeistert sind. Will sich auch keiner eingestehen, wenn er mal 'n Fehlkauf macht, geschweige denn veröffentlichen.

Der von BW verlinkte Test ist da schon toll, leider gibt es soviel Mehrauswahl und keinen gründlichen, umfangreichen Testbericht. Falls jemandem sowas mal auf den Bildschirm kommt, bitte bekannt machen. ;)
Nur weil Du atmest, heisst es nicht, dass Du lebst
Benutzeravatar
kasapv
capo dei puffi
 
Beiträge: 4319
Bilder: 30
Registriert: Montag 19. November 2007, 18:49
Wohnort: Puerto Vallarta, Mexiko
Marke: BMW
Model: R1200GS
Baujahr: 2005
Hubraum: 1170
PS / KW: 98/ 72
Bereifung vorne: 110/80ZR19
Bereifung hinten: 150/ 70 ZR 17
Farbe: gelb
Kilometerstand: 0
Postleitzahl: 0

Re: Motorradhelm

Beitragvon Goo » Freitag 13. Mai 2011, 23:31

Ska hat geschrieben:
Goo hat geschrieben:
(und in tests bessere schlagdämpfungswerte als ein arai oder shoei für ca 200€ mehr)
;)


Letzendlich ist wichtig, welcher Helm gut sitzt. ;)


habe ich vergessen zu erwähnen. als ich den helm das erste mal aufhatte dachte ich sofort "man sitzt der bequem". brille noch mit reingesteckt und auch das ging wunderbar!
liegt rundherum geschmeidig an, drückt angenehm auf die wangen.
sitzt, wackelt und hat luft. doch nicht, das war die hose :mrgreen:

test ist zB hier
http://www.hjc-germany.com/fileadmin/im ... RPHA10.pdf

das erste mal gelesen habe ich von dem helm allerdings letztes jahr in der zeitschrift "motorradfahrer", da war auch ein arai dabei.
weiß nicht ob der artikel irgendwo online ist.
Benutzeravatar
Goo
2 linke Hände
 
Beiträge: 95
Bilder: 2
Registriert: Sonntag 18. April 2010, 21:00
Wohnort: Chemnitz
Marke: Suzuki
Model: GS500E
Baujahr: 1990
Hubraum: 487 und eine Kirsche
PS / KW: 44,64PS am HR
Bereifung vorne: 110/70 17 PiPo
Bereifung hinten: 160/60 17 PiPo
Farbe: Hausfrauenrot
Kilometerstand: 37310
Postleitzahl: 9119
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron